Freitag, 9. März 2012

[Rezension] Schatten des Dschungels

von Brandis & Ziemek
"Zählen ein paar Menschenleben, wenn du die ganze Welt retten kannst?
Die Welt im Jahr 2025. Für die leidenschftliche Naturschützerin Cat geht ein Traum in Erfüllung, als sie an einem Artenschutzprojekt im Regenwald Guyana teilnehmen darf. Zumal auch Falk dabei ist, Cats große Liebe. In den Wäldern Guyanas erwartet Cat und Falk einer der letzten unberührten Lebensräume der Erde, eine fremde faszinierende Wildnis. Aber auch hier planen Konzerne bereits die rücksichtslose Zerstörung. Cat ist wütend und hilflos - bis Falk ihr gesteht, warum er wirklich in Guyana ist: Es gibt einen letzten, radikalen Weg, um die Vernichtung der Wälder aufzuhalten. Plötzlich steht Cat vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens: Soll sie bei Falks gefährlichen Plänen mitmachen oder muss sie ihn aufhalten?" 


Deutschland im Jahre 2025, die junge Cat hat ein großes Ziel, sie möchte die Welt retten. Auf einer Demo lernt sie Falk kennen. Auch er ist ein Naturschützer, hat allerdings im Gegensatz zu Cat auch schon an größeren Projekten der Naturschutzgruppe Living Earth teilgenommen.
Schnell verlieben sich Cat und Falk ineinander und durch Falk bekommt Cat die einmalige Möglichkeit zusammen mit ihm und weiteren Naturschützern in den Regenwald zu reisen.
Als Cat merkt, dass die Gruppe nicht nur die vorgegebene Arbeit im Sinn hat, sondern auch den Regenwald durch einen künstlich veränderten Virus schützen wollen, gerät Cat in einen Twist.
Nach langer Überlegung erklärt sie sich bereit, der Gruppe dabei zu helfen Eindringlinge (Biopiraten, Holzfäller, Goldgräber ect.) mit dem Virus zu befallen.
Erst als eine Team-Kollegin sich ebenfalls mit dem Virus ansteckt, begreift sie was für folgen ihr handeln eigentlich hat..
Sie flieht von der Gruppe und kämpft sich ganz alleine durch den Regenwald, in denen auch einige Gefahren lauern..

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, es beschäftigt sich mit einem Thema das uns der Zeit alle betrifft. Man wird durch das Buch wirklich zum nachdenken angeregt und es stellt sich die Frage, wie wird es in 10-20 Jahren wirklich bei uns ausschauen?
Die Geschichte ist spannend geschrieben und auch der Regenwald wurde so toll dargestellt, dass man ihn wirklich vor seinem inneren Auge sehen konnte. Da wurden einem wirklich wunderschöne Bilder geschaffen. ;)
Toll fand ich auch, Cats Flucht durch den Regenwald. Der Regenwald wurde einem dadurch ziemlich nah gebracht.
Cat ist wirklich zu bewundern wie viel Mut sie in ihrer Lage aufbringen konnte. Wenn ich mich in ihrer Lage sehen würde, dann wäre ich wahrscheinlich vor Angst gestorben. Ich wäre in dem Wald auch gar nicht zurecht gekommen. ;D
Sehr erfrischend auch mal wieder eine Protagonistin zu haben die nicht voller Selbstzweifel ist. ;)
Sie war mir wirklich sehr sympathisch und ich konnte ihre Handlungen größtenteils nachvollziehen. :)

Falk ist ein selbstbewusster junger Mann, der sehr für seine Prinzipien einsteht.
Er war sympathisch, konnte Cats Begeisterung für ihn aber nicht 100% teilen, da fand ich ihren Freund Andy, der im Laufe der Handlung noch eine große Hilfe sein wird, wesentlich besser. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. :D

Das Ende kam auch völlig überraschend wurde dabei auch nicht unglaubwürdig, war ziemlich baff als die ganze Wahrheit ans Licht kam. :)
Toll waren ja auch die neuen Erfindungen die für Cat mehr oder weniger nützlich waren, bin ja mal gespannt ob wir in ein paar Jahren einige von denen in Gebrauch nehmen können. ;)


  •      Gebundene Ausgabe: 413 Seiten
  •      Verlag: Beltz & Gelberg
  •      Sprache: Deutsch
  •      ISBN-10: 3407811071
  •      ISBN-13: 978-3407811073

Grandios - absolute Lesepflicht!



Wer ein bisschen zum nachdenken angeregt werden möchte oder einfach mal ein Jugendbuch lesen möchte, ganz ohne Fantasy, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. :)

1 Kommentar:

  1. Schöne Rezension. :)
    Ich fand das Buch auch klasse. :)

    LG Jessica

    AntwortenLöschen