Mittwoch, 18. April 2012

[Rezension] Anatomie einer Affäre

von Anne Enright
"Ein kurzer Moment, ein Blickwechsel auf einer Gartenparty - und schin ist der Grundstein gelegt zu einer aufregenden Affäre voller Leidenschaft und Glück.
Doch was passiert, wenn aus der heimlichen Liebe Alltag wird?" 
Inhalt:
Gini ist mit Conor verheiratet, doch über einen langen Zeitraum hinweg begegnet sie immer wieder diesen einen Mann, Sean, ebenfalls verheiratet und Vater eine Tochter.
Die beiden landen im Bett und auch wenn das eigentlich nur eine einmalige Sache sein sollte, entwickelt sich zwischen den beiden ernsthafte Gefühle. Aus Leidenschaft wird Liebe und dann kommt der Alltag..

Cover:
Das Cover finde ich sehr schön und ansprechend und klar es passt zum Titel. Mir gefällt, das schwarz-weiße Cover mit dem rosanen Schriftzug drüber.

Meinung zur Geschichte:
Das Thema des Buches finde ich sehr interessant und mir gefällt es wie die Autorin sich mit diesem Thema auseinandergesetzt hat. Sehr unverblühmt wird diese Geschichte geschildert und regt dem Leser zum nachdenken an.
Es geht hier um die Suche nach der Erfüllung der Sehnsüchte und was man bereit ist dafür zu opfern..
Gini und Sean verbindet miteinander etwas, was sie bei ihren Ehepartnern so nicht gefunden haben, deshalb ist es für sie so schwer, ja sogar unmöglich voneinander abzulassen, denn sie verbindet nicht nur der Sex sondern tiefe Gefühle.
Doch deren gemeinsames Leben ist nicht perfekt, zu sehr naget das schlechtr Gewissen gegenüber den Ehepartner und dem Kind gegenüber an ihnen.
Das Buch hat keinen richtigen Spannungsbogen, in einem langsamen Ton schreitet das Buch voran und gemeinsam mit Gini nimmt man die Affäre auseinander - hier wurde der Titel also wirklich sehr treffend gewählt, denn es erscheint so als würde man sie skezieren.
Man taucht völlig in Ginis emotionale Welt ein und das bringt so viele verschiedene Gefühle mit sich die alle sehr stark geschildert und rübergebracht worden sind. Aber es geht hier nicht nur um die Affäre, auch andere Schicksalsschläge müssen bewältigt werden.
Gini ist eine interessante Persönlichkeit und mir gefällt wie sie die Dinge betrachtet. Sie wirft einen teilweisen sehr rationalen Blick auf die Sachen und verfällt der Romantik in keinster Weise. Das Buch ist also nicht kitschig oder romantisch.
Doch einige Tiefschläge lassen die tiefen und traurigen Gefühle hochkochen.
Ein sehr anregendes und besonderes Buch, was mir ausgeprochen gut gefallen hat. Es ist intelligent, emotional und sehr tiefgründig - genau nach meinem Geschmack.

Bewertung:
Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen, da es anders ist und ich die tiefen und emotionalen Einblicke sehr interessant fand.
Grandios - absolute Lesepflicht!

Fazit:
Ein Buch das nicht jedem zusagt, aber hervorsticht und mich für sich gewonnen hat.

Weitere Informationen:
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3421045402
  • ISBN-13: 978-3421045409

1 Kommentar:

  1. Ein Buch, dass ich trotz der Rezension wohl ausfallen lassen werde, ich mag die Thematik nicht so. Trotzallem danke für die Rezension liebe Svenja.

    AntwortenLöschen