Samstag, 7. April 2012

[Rezension] ICE - Hüter des Nordens

von Sarah Beth Durst
 "Die junge Cassie lebt mit ihrem Vater auf einer Forschungsstation in der Arktis. Ihre Mutter ist angeblich bei ihrer Geburt gestorben, doch Cassie wächst mit rätselhaften Geschichten über ihren Tod auf. Kurz vor Cassies achtzehntem Geburtstag kommt es zu einer merkwürdigen Begebenheit: Cassie trifft auf einen Eisbären, der zu ihr spricht und ihr berichtet, dass die alten Legenden wahr sind. Ihre Mutter ist noch am Leben und wird in der Festung der Trolle gefangen gehalten. Doch um sie zu befreien, muss Cassie den Eisbären heiraten, der sich des Nachts in einen Menschen verwandelt. Zwischen Cassie und dem magischen Wesen entwickelt sich eine zarte Liebe, die jedoch von einem geheimnisvollen Fluch bedroht wird ..."

Cassie wächst ohne Mutter auf, gemeinsam mit ihrem Vater wohnt sie auf einer Forschungsstation inmitten von Schnee und Eis.
Als sie eine Begegnung mit einem sprechenden Eisbären hat, werden alte und längst vergessene Erinnerungen an die Oberfläche gespült.
Sie erinnert sich an die Märchen die ihre Großmutter immer wieder erzählt hat, können diese wirklich wahr sein?
Cassie muss feststellen, dass sie es sein können und damit beginnt wohl das größte Abenteuer ihres Lebens..

Die Gestaltung vom Cover möchte ich hier erst einmal loben, den das ist wirklich wunderschön geworden und meiner Meinung nach sehr passend zum Buch. ;)
Die Geschichte ist wahnsinnig schön, faszinierend und einfach.. märchenhaft, das Wort trifft es wirklich gut. :)
Wer mich kennt weiß, dass ich Märchen liebe, weshalb mir dieses Buch auch so wahnsinnig gut gefallen hat. Die ganze Idee der Geschichte und deren Verlauf ist wirklich originell und einfach anders.
Das merkt man auch an den Trollen, die Cassies Mutter gefangen halten, sie sind anders als die üblichen Trolle von denen man so hört oder liest.
Meine Vorstellung von Trollen musste ich bei diesem Buch grundlegend ändern, denn hier sind sie verlorene Seelen, die ohne Körper umherwandeln. Ich fand diese Art von Trollen sehr schön, weil sie einfach anders sind und was faszinierendes an sich haben - ganz im gegensatz zu den herkömmlichen Trollen. ;)
Schön fand ich auch die bildliche Darstellung der Umgebung, man hatte wirklich das Gefühl mitten im Ort des Geschehens zu sein und ich konnte die Kälte quasi auf meiner Haut spüren. ;)

Cassies entwicklung im Buch hat mir auch sehr gut gefallen, während sie am anfang sehr kühl wirkt und eine rationale Denkerin ist, verändert sich das im Laufe der Geschichte. Sie wird zu einem offenen Menschen, der nicht immer ständig alles hinterfragen muss, sondern Dinge auch einfach mal so hinnehmen kann und begreift, dass es nicht für alles eine wissenschaftliche Erklärung geben kann und muss.
Dabei hilft ihr der Eisbär, einfach genannt Bär, der einfach sehr geduldig und warmherzig im Umgang mit Cassie ist und ihr eine andere Welt offenbart voller Zauber und Magie.
Und da wundert es nicht, dass die beiden Gefühle für einander entwickeln. Die Entwicklung der Gefühle drängt sich allerdings nicht in den Vordergrund sondern schleicht mehr im Hintergrund herum, was ich sehr angenehm empfand, da die Liebe zwischen den beiden so einfach Zeit zum reifen hatte und dadurch glaubwürdig bleibt.

Für mich ein wahnsinnig tolles Buch, das man gelesen haben sollte. :)

  • Broschiert: 307 Seiten
  • Verlag: Lyx; Auflage: 1 (9. Februar 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802586026
  • ISBN-13: 978-3802586026
Grandios - absolute Lesepflicht!

Kommentare:

  1. DIeses Buch war eines der ersten, über das ich eine Rezension gelesen habe, als ich ganz neu mit meinem Bücherblog gestartet bin. Seitdem schleiche ich immer und immer wieder um dieses Buch. Irgendwann, da schnappe ich zu. Schöne Rezi, macht meinen 'Schnappismus' noch viel stärker ;-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, es ist es definitiv wert geschnappt zu werden. :)

      Löschen
  2. Sooo, nun wurdest du auch noch getaggt ;-)

    http://minisbuecherblog.blogspot.de/2012/04/tag-3-fragen.html

    Mach mit, wenn du Lust hast, wenn nicht ist das natürlich auch kein Problem.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Book Thief, ich habe dir heute einen Blog Award verliehen:

    http://booksandbiscuit.blogspot.de/2012/04/mein-erster-award.html

    Ich hoffe, du freust dich.
    Liebe Grüße
    Angel

    AntwortenLöschen