Dienstag, 24. April 2012

[Rezension] Nathalie küsst

von David Foenkinos
"Nathalie und François sind ein Paar wie aus dem Märchenbuch, mit Feingefühl und Geschmack. Doch eines Tages kommt François nicht vom Joggen zurück, eine Blumenhändlerin überfährt ihn. Die schöne Nathalie muss fortan allein durchs Leben gehen, sich der Neugier der Kollegen und der Avancen ihres Chefs Charles in der schwedischen Firma, in der sie als leitende Angestellte arbeitsbesessen über der Akte 114 brütet, erwehren. Als der unscheinbare Quotenschwede Markus ihr Büro betritt, packt sie ihn unvermittelt und küsst ihn. Markus, konsterniert, geht aufs Ganze, eine Liebesgeschichte beginnt, wie sie purer, zärtlicher und empfindsamer nicht sein kann. Während in der Firma die Gerüchteküche brodelt und Charles zu brutalen Maßnahmen greift, begeben sich Nathalie und Markus auf die Flucht in den Garten der Großmutter, zurück zu den Ursprüngen von Kindheit und der gemeinsamen Lieblingssüßigkeit PEZ - und lassen sich von der Liebe überraschen."


Inhalt:
Nathalie und François führen eine glückliche Beziehung, bis zu dem Tag an dem er bei einem Unfall tödlich verunglückt.
Für Nathalie beginnt die schlimmste Zeit ihres Lebens voller Trauer und Einsamkeit.
Als Markus ein neuer angestellter auf ihrer Arbeit, ihr Büro betritt küsst sie ihn vollkommen unerwartet. Für Markus ein Zeichen und er gibt nicht auf ehe er nicht ihr Herz für sich gewonnen hat und so beginnt eine neue Liebesgeschichte.. 


Meinung zur Geschichte:
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, im Prinzip enthält sie zwei Liebesgeschichten, die von Nathalie & Francois und die von Nathalie & Markus. Beide waren nicht miteinander vergleichbar und sehr emotional.
Während es bei Nathalie & Francois Liebe auf dem ersten Blick ist und einfach alles perfekt ist, tasten sich Nathalie & Markus langsam an die Liebe heran, denn beide sind gebrochen und müssen die Liebe erst wieder neu für sich entdecken.
Nathalies Verlust um Francois wurde sehr deutlich dargestellt und hat mich zutiefst berührt, das war wirklich so ein Tränchen-kuller-Moment. Ich finde es immer toll wenn eine Geschichte es schafft sich so in mein Herz zu brennen, dass ich wahrlich jeden der einzelnen Gefühle der Protagonistin miterleben kann und hier war das definitiv der Fall. :)
Weshalb es neben all der Traurigkeit einfach schön war zu sehen, wie Nathalie sich langsam in eine neue Liebe vertieft und diese auf ihre ganz eigene Art und Weise perfekt ist. Nathalie & Markus passen toll zusammen und geben sich gegenseitig Halt und Kraft und heilen die Herzen voneinander..
Ein sehr emotionales Buch, das sich auf eine sehr einfühlsame Weise mit der Liebe und dem Verlust beschäftigt.


Charaktere:
Die Charaktere wurden sehr liebevoll dargestellt und waren mir auch ziemlich sympathisch, wenn auch nicht sonderlich viel Raum da war um sie vollkommen auszumalen, weshalb die ein oder andere Person ein wenig blass blieb.
Aber besonders Nathalie kam gut hervor und wie schon gesagt konnte man besonders ihre Gefühlswelt nachempfinden, größtenteils konnte man auch all dies nachempfinden, einiges kann man aber wohl nur verstehen wenn man selbst einen solchen Verlust hinnehmen musste.
Außerdem fand ich ihren Reifungsprozess, während der Handlung sehr schön und hat einem Mut gemacht.

Schreibstil:
Das was diese Geschichte meiner Meinung nach so besonders macht, ist nicht unbedingt die Handlung, sondern die Weise wie es dem Autor gelingt die Geschichte zu erzählen. Seine Sprache ist sehr schön gewählt und weiß den Leser zu bezaubernd mitzureißen und die Emotionen zu spüren.
Es braucht schon einiges Talent um so schreiben zu können, ich bin begeistert davon. :)


Cover:
Das Buch ist das "Buch zum Film" und trägt somit das Filmcover, man sieht Nathalie im Vordergrund und ihr Blick ist meiner Meinung nach sehr ausdrucksstark. Im Hintergrund ist ein Mann zu sehen, der erst auf dem zweiten Blick auffällt. Mir gefällt das eigentliche Buchcover zwar besser, aber dennoch finde ich das hier ganz ansprechend.


Bewertung:
Ich kann nicht wirklich etwas an dem Buch aussetzen, dazu war es für mich zu berührend und hat mich einfach mitgerissen. Mag sein, dass nicht alles perfekt ist aber das bemerkt man bei all dem was das Buch einem bietet kaum. :)
Grandios - absolute Lesepflicht!

Fazit:
Eine wundervolle Geschichte die sich mit dem Leben, der Trauer und der Liebe befasst und das auf eine ganz besondere Weise - Lesen!


Weitere Informationen:

  • Broschiert: 239 Seiten
  • Verlag: Beck
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3406635474
ISBN-13: 978-3406635472


Ich möchte mich recht herzlich bei BloggDeinBuch und dem C.H. Beck Verlag für dieses Buch bedanken. :)

1 Kommentar: