Montag, 25. Juni 2012

[Rezension] Shadow Falls Camp: Geboren um Mitternacht

von C.C. Hunter
"In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …"


Inhalt:
Nach dem sich Kylies Eltern trennen, beginnt sie sich ein bisschen daneben zu benehmen. Sie wird in ein Feriencamp gesteckt, schnell merkt sie, dass die Camper keine normalen Menschen sind, sondern dort übernatürliche Wesen aufeinander treffen. Und auch Kylie selbst ist nicht von rein menschlicher Natur.
Am liebsten würde Kylie wieder nach hause, doch sie findet Freunde und auch hübsche Jungs hat das Camp zu bieten, doch das ist nicht alles..


Gestaltung:
Das Cover an sich ist schon sehr schön gestaltet, aber anders ist man es ja auch nicht vom FBJ gewohnt. Dann schimmert das Buch aber noch so wahnsinnig, so dass man es sich einfach gerne anschaut. :)


Meinung:
Das Buch könnte ein Jugendbuch wie jedes andere sein, es dreht sich um die Liebe um Selbstfindung, alles womit sich Jugendliche nun mal beschäftigen. Wie gesagt es könnte ein ganz normales Jugendbuch sein, wäre hier nicht die übernatürliche Komponente. Hier geht es um Liebe mit übernatürlichen Wesen und die Selbstfindung besteht darin herauszufinden, welche übernatürlichen Kräfte man selbst hat, was für ein Wesen man ist.
Kylie ist in dem Camp ein Freak, niemand weiß was sie ist, nur ihre Gabe - sie kommuniziert mit Geistern - deutet überhaupt auf eine Gabe hin.
Für Kylie eine Gabe mit der sie lieber nicht gesegnet wäre, es geht also auch darum sich selbst anzunehmen und sich zu akzeptieren.
Hier treffen viele verschiedene Wesen aufeinander, einzeln mögen die ein oder anderen durchaus durchgekaut sein bspw. Vampire, aber zusammen ergeben sie einen doch erfrischenden und bunten Haufen. ;)
Die Handlung schreitet rasant voran, das gefällt mir persönlich immer ganz gut, da so längere Stellen vermieden werden. Dennoch kam einen das Buch recht hektisch vor, als müsste man alles am laufenden Band runtererzählen.
Es geht rasant voran und es tauchen auch einige Überraschungen auf, dennoch bleibt die Action eher mäßig. Der erste Teil beschäftigt sich mehr mit den Charakteren, deren zusammenwachsen und Entwicklung, daher denke ich wird die Spannung im zweiten Teil wachsen.
Anfänglich waren die Charaktere sehr an den üblichen Stereotypen angelehnt, doch sie wachsen und bekommen immer mehr Farben und entwickeln sich zu einzigartigen Charakteren. Für mich sehr wichtig, da es einfach zu viele gleichartige Charaktere gibt, die immer wieder auftauchen und die ich langsam satt bin. Dennoch blieben hier einige Charaktere noch ein wenig blass, ich hoffe auch dies ändert sich im 2. Teil.
Sprachlich war das Buch sehr einfach zu lesen, die Dialoge stechen hier besonders positiv hervor, da die einem schon des öfteren zum schmunzeln bringen.


Fazit:
Ein gelungener Auftakt der Luft nach oben lässt, ich bin gespannt. :)
Super Buch.




Weitere Informationen:
  • Broschiert: 503 Seiten
  • Verlag: Fischer Fjb; Auflage: 1 (21. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 384142127X
  • ISBN-13: 978-3841421272

Kommentare:

  1. Das Buch interessiert mich auch. :)
    Danke für die aufschlussreiche Rezension, ich denke beim nächsten Einkauf wird es mitkommen. :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch lese ich gerade und ich bin wirklich positiv überrascht davon! Ich finde die Charaktere sehr toll gezeichnet und das Buch liest sich richtig gut. Hab erst 150 Seiten gelesen und bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

    Schöne Rezi! :-)

    AntwortenLöschen