Donnerstag, 9. August 2012

[Neuzugang] Zwei Bücher die unterschiedlicher nicht sein könnten. ;>

In den letzten drei Tagen gab es natürlich auch wieder Buchpost. :D
Etwas worüber ich mich jedes mal erneut riesig freue - wie ihr alle wohl auch. :)

Zu erst habe ich ein Rezensionsexemplar vom INK Verlag erhalten Töchter des Mondes von Jessica Spotswood. Wieder einmal ein Buch aus dem Hause INK das nur vor Schönheit so sprüht, bin sehr gespannt auf den Inhalt. :)

"Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen drohen Verbannung und Tod. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine rätselhafte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Und kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für Cate und Finn geben?" 




Außerdem habe ich auf Blogg dein Buch mal wieder ein Buch entdeckt, dass nach mir schrie und wieder einmal hatte ich auch das Glück es zu bekommen - geringe Bewerberzahl. Es klingt inhaltlich für mich sehr interessant und die Thematik interessiert mich persönlich sehr, ich erhoffe mir einiges von diesem Buch: The Indian Secret von Oliver Drewes.

"Können Sie sich vorstellen, dass im weit entfernten Indien der Verlauf Ihres Lebens bereits dokumentiert ist - persönlich und unverwechselbar -, nämlich in sogenannten Schicksals- oder Palmblattbibliotheken? Können Sie glauben, dass dies alles vor Tausenden Jahren von mythischen indischen Weisen, den Rishis, in Sanskrit bzw. Alt-Tamil auf Palmblättern niedergeschrieben wurde? Diese Zeugnisse unseres Lebenswegs haben sogar schon einer wissenschaftlichen Altersbestimmung standgehalten. Unweigerlich drängt sich hier einmal mehr die Frage auf, wie weit unser Leben auf dem freien Willen beruht und wie weit es vom Schicksal vorbestimmt ist.§Fasziniert vom Geheimnis dieser legendären Bibliotheken, machte sich der Autor auf den Weg. Um eine möglichst objektive Untersuchung des Phänomens durchzuführen und auch um seine eigenen Schicksalsblätter zu finden, reiste er mit vielen Fragen nach Indien, später zu ähnlichen Einrichtungen nach Sri Lanka und Bali. Unterstützt wurde er dabei von einem erfahrenen Körperspracheexperten und pensionierten Polizeidezernatsleiter, um die Antworten der Palmblattleser auch bewegungspsychologisch interpretieren zu können und Aufschlüsse über ihre Authentizität zu gewinnen.§Dieses Buch gibt nicht nur auf unterhaltsame Weise die Erlebnisse der spannenden Reisen so detailliert wieder, dass sich interessierte Leser selbst gut vorbereitet auf die Suche nach ihrem persönlichen Schicksalsblatt machen können. Es beschäftigt sich unter Einbeziehung moderner quantenphysikalischer Erkenntnisse und spiritueller Denkmodelle auch - gut verständlich - damit, wie die indischen Rishis in der Vergangenheit zu ihren Vorhersagen haben kommen können. Die daraus abgeleiteten Erkenntnisse und Schlussfolgerungen können Ihnen eine zuverlässige Hilfe dabei bieten, Ihr Schicksal im Hier und Jetzt positiver und vor allem selbstbestimmter zu gestalten. Doch schon jetzt können Sie sich die Frage stellen, ob es Vorbestimmung oder Zufall ist, dass Sie dieses Buch heute in Ihren Händen halten."

Dieses Buch wird schnell in Angriff genommen, da ich mich unbedingt noch für ein anderes Buch bewerben möchte. :D

So das wars dann auch schon von mir.

Euch allen eine wunderschöne Nacht. ♥ 

Kommentare:

  1. Ich komme aus Sri Lanka und bin auch letztens erst aus dem Urlaub von dort zurückgekehrt. :D

    Viel Spaß beim Lesen! "Töchter des Mondes" will ich auch unbedingt noch lesen. :)

    LG, Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Die Töchter des Mondes liegt hier auch schon, freue mich total aufs Lesen!

    Ganz viel Spaß!

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen