Donnerstag, 16. August 2012

[Rezension] Das Herz einer Löwin

von Katherine Scholes

"Eigentlich hatte Emma nur vor, in Tansania an einer Safari teilzunehmen und der Missionsstation einen Besuch abzustatten, auf der ihre Mutter einst an einem tödlichen Fieber starb. Doch dort begegnet sie dem charismatischen Massai-Arzt Daniel, und plötzlich scheint ihr ganzes bisheriges Leben in Frage zu stehen. Als sie dann auch noch auf die kleine Waise Angel trifft, wird ihr klar, dass sie bereits dem Zauber des schwarzen Kontinents erlegen ist. Sie beginnt, um das Mädchen zu kämpfen – und erkennt, dass sie Afrika nicht mehr verlassen will – genauso wenig wie Daniel."

Inhalt:
Angel ist mit ihrer Mutter alleine auf Kamelen unterwegs, als Angels Mutter von einer Schlange gebissen wird und schließlich stirbt, ist das Mädchen ganz allein.
Tapfer versucht sie ihre Mutter so angemessen wie möglich zu bestatten, doch Afrika ist ein gefährliches Land, voller Tiere die nur auf Beute aus sind, so wird das kleine Mädchen von Hyänen angegriffen, sie sieht ihr Ende kommen, doch dann wird sie gerettet, von einer Löwin und Angel merkt, dass sie ihr nichts tun will und so schließt sie sich der Löwin an..

Emma macht sich auf die Suche nach den Spuren ihrer Mutter, sie starb in Afrika an einer Fiebererkrankung.
Dort lernt sie Daniel kennen, einen Arzt. Als die beiden zwei umherwandernde Kamele ohne Besitzer entdecken, machen sie sich auf die Suche nach den Besitzern..

Gestaltung: 
Das Cover wirkt sehr friedlich und idyllisch, die Landschaft Afrikas kommt gut zur Geltung und versprüht pure Schönheit. :)

Meinung: 
Es war mein erstes Buch mit dem Standort Afrika. Ich hab mich wunderbar in die Umgebung eingefügt und konnte die Hitze quasi auf meiner Haut spüren. ;)
Das kommt natürlich in erster Linie durch die bildhafte Sprache zu Tage, die Umgebung wird wunderbar wiedergespiegelt und besonders die schönen Seiten Afrikas hervorgehoben.
 
Die Geschichte an sich hat mich sehr berührt, es geht um völlig verschiedene und in erster Linie fremde Menschen, deren Leben durch das Schicksal zusammengefügt werden.  
Insbesondere Angel habe ich sofort ins Herz geschlossen, ihr Schicksal lässt einem nicht kalt und man verspürt das große Bedürfnis das Mädchen zu beschützen.
Da man selbst nicht in den Roman reinspringen kann, so fiebert man doch sehr mit Emma mit und verfolgt ihre Suche nach dem kleinen Mädchen mit großer Spannung.
 
Auch die Liebesgeschichte die sich anbahnt hat mir sehr gut gefallen, sie und Daniel sind zusammen einfach goldig. Daniel ist sehr charismatisch und es ist kein wunder, dass Emma schon bald hin und weg von ihm ist. :)

Der Schreibstil ist sehr ruhig und einfühlsam, die Autorin geht behutsam mit den Charakteren um und legt die Fährten für die Zukunft sehr genau aus.

Fazit: 
Eine wundervolle und unterhaltene Lektüre, die einen mit in eine Fremde Welt nimmt. Ein Buch das bestens geeignet ist für regnerische Tage, vor allem wenn man die Sonne herbei sehnt. ;)
Super Buch.

Weitere Informationen:
  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Knaur TB (2. Juli 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426510812
  • ISBN-13: 978-3426510810
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen