Donnerstag, 1. November 2012

[Rezension] Die griechische Kaiserin

von Gabrielle Alioth
"Als Ehefrau Ottos II. ist die junge Theophanu hinterhältigen Intrigen und politischen Ränkespielen ausgesetzt, die ihre Stellung und ihr Leben immer wieder in Gefahr bringen. Doch sie kann sich als kluge Politikerin und mächtige Frau im Reich behaupten. Als der Kaiser überraschend stirbt, muß Theophanu den Thron für ihren Sohn Otto III. retten mit Mut, List und einem geschickten Täuschungsmanöver weiß sie ihre Gegenspieler auszuschalten." 





Inhalt

Thea ist die Ehefrau von Kaiser Otto II. durch ihre Position muss sie sich mit allerhand politischen Angelegenheiten auseinander setzen, und nicht immer meinen es alle gut mir ihr.
Vor allem als ihr Ehemann stirbt und sie den Thron für ihren Sohn halten muss, muss sie all ihre Fähigkeiten einsetzen..

Gestaltung
Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Es wirkt sehr kunstvoll und auch sehr passend zum Buch. :)

Meinung
Sehr gespannt war ich auf dieses Buch, bei der eine Frau zeigen muss was in sie steckt, ich mag das immer sehr.
Die Geschichte an sich ist sehr ereignisvoll, im Laufe von Theas Leben geschehen so einige Dinge, bei manchen hatte man das Gefühl, dass die Ausführung ein wenig zu kurz geraten ist und man es einfach noch umfangreicher hätte erzählen können, allerdings gab es auch Ereignisse bei denen ich froh war, dass sie so kurzgehalten waren, weil sie den Fluss der Geschichte einfach ausehalten hätten. ;)
Was man der Autorin allerdings anmerken lassen muss und ihr auch zu gute heißen muss ist, dass sie wirklich unglaublich gut recherchiert hat.
Es sind sehr viele geschichtliche Details eingebaut, und die Autorin hat sich wirklich Mühe gegeben, so viel Wahres ins Buch zu packen wie möglich.
An gewissen stellen war mir das Buch dann allerdings zu wenig ein Roman sondern mehr ein Geschichtsbuch, fand ich schade, da ich an der Geschichte einfach großen Gefallen gefunden habe.

Die Geschichte wurde sehr interessant dargestellt, auch durch die verschiedenen Perspektiven aus der sie erzählt wurde. So hat man einfach viele Aspekte mitbekommen und das ganze einfach auch aus anderen Sichten nachvollziehen können. :)

Vom Schreibstil war die Geschichte sehr angenehm zu lesen, man hat sich gut in die Geschichte einfinden können.

Fazit
Ein gut recherchierter Roman, bei den man sich nicht nur unterhalten fühlt sondern auch noch was lernt. :)
Super Buch.


Weitere Informationen:
  • Taschenbuch: 278 Seiten
  • Verlag: Insel Verlag; Auflage: 1 (13. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3458358617
  • ISBN-13: 978-3458358619
        

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen