Freitag, 30. November 2012

[Rezension] Libellenfänger

von Katja Brandis
"Um Rickys Kindheit rankt sich ein düsteres Geheimnis. Als ihre Mitschülerin Antonia plötzlich stirbt, ist sie die Einzige, die an Mord glaubt. Doch um diesen aufzuklären, muss sie sich ihrer eigenen Vergangenheit stellen ... Nicht einmal ihre engsten Freunde wissen, dass die 16-jährige Ricky Mayer im Gefängnis zur Welt kam und dort mit ihrer inhaftierten Mutter ihre Kindheit verbringen musste. Am liebsten würde Ricky ihre Vergangenheit vergessen. Doch als ihre Mitschülerin Antonia auf mysteriöse Weise stirbt, aktiviert sie ihre Kontakte zur Unterwelt. Bald ist sie sicher – Antonia wurde umgebracht. Aber was bedeuten die Libellenflügel, die seit Antonias Tod überall auftauchen? Ausgerechnet sie bringen Ricky schließlich auf eine heiße Spur – und damit tappt sie dem Mörder genau in die Falle."


Inhalt

Ricky ist ein scheinbar ganz normales Mädchen, geht zur Schule hat Freunde ect. Doch sie trägt ein Geheimnis mit sich, ihre Mutter ist eine Mörderin und auch sie hat ihre ersten Jahre zusammen mit ihr im Gefängnis verbracht.
Als ihre Mitschülerin Antonia plötzlich stirbt, ist sie die einzige die glaubt, dass sie einem Mörder zum Opfer wurde, immer wieder begegnen ihr Libellenflügel, für Ricky ein klares Zeichen.
Für Ricky beginnt eine schwere Zeit in der sie versucht sich Gehör zu verschaffen, nur einer steht ihr zur Seite, Marek ein Klassenkamerad, dennoch lauert die Gefahr auf Ricky..

Gestaltung

Das Cover sticht durch seine grelle Farbe definitiv hervor, mich würde Cover und Titel sehr neugierig machen, zu mal ich Libellen sowieso schon immer irgendwie unheimlich fand. :D

Meinung

Sehr gespannt war ich auf dieses Buch, denn die Autorin ist mir ja nicht unbekannt. Ich war sehr gespannt auf die Geschichte da mich der Klappentext schon sehr neugierig gemacht hat, Thriller sind ja in der Regel nicht unbedingt meins aber Jugendtrhiller lese ich komischerweise immer sehr gerne. :)
Hier erwartet uns ein Buch bei dem die Thriller Elemente gar nicht allzu sehr im Vordergrund stehen, sie nehmen klar ihren Platz ein aber es ist kein rasantes Buch bei dem es sich dann um nichts anderes dreht als den Mord.

Rickys Leben ist es viel mehr in das man hinab taucht, der Fall verändert ihr Leben in gewisser Weise, sie beschäftigt sich damit versucht die Wahrheit zu finden, all das kommt hier definitiv auch nicht zu kurz, aber es geht halt auch um Ricky an sich.
Ihre Gefühlswelt und ihr Leben, man lernt das Mädchen Stück für Stück kennen und mit ihr eine wirklich zauberhafte Person.
Sie ist sehr warmherzig und liebenswert, allerdings auch eine ehrgeizige Person die sich so schnell nicht von ihrem Ziel abbringen lässt, kann ja nicht schaden bei ihren Ermittlungen. ;)
Zu dem wird ihre Welt sehr toll dargestellt, in diesem Buch steckt sehr viel Gefühl und man hat das Gefühl, dass der Autorin sehr viel an dieser Geschichte lag, man schlüpft einfach sehr tief in das Buch hinein und die Emotionen sind für einen selbst sehr greifbar. 

Das kommt natürlich auch dem Thriller Teil im Buch sehr zu Gute, die Spannung im Buch baut sich sehr langsam auf, schadet dem Buch aber absolut gar nicht, weil es eben noch so viel mehr im Buch zu finden gibt.
Die Thriller Elemente wurden sehr gekonnt in die Geschichte integriert, für mich war es sehr mitreißend und fesselnd und der Wahrheit kam ich bis zum Ende nicht auf die Spur, die Autorin versteht es wirklich gekonnt falsche Fährten zu legen und dem Leser so in die Irre zu führen.
Die Wahrheit kam dann sehr überraschend, machte das Buch dann aber komplett zum Highlight, denn das Ende ist absolut authentisch und nicht so weit hergeholt wie in manch anderen Jugendthrillern.

Vom Schreibstil her lässt sich das Buch zügig lesen, er verhilft dem Leser nur noch mehr dazu hinab zu tauchen und sich vollkommen auf dieses Buch einzulassen. :)

Fazit  
Ein Thriller der gerade durch seinen langsamen Aufbau und seiner ruhigen Atmosphäre zu überzeugen weiß. Absolut packend und mitreißend, in diesem Buch ist man gefangen bis man den Buchdeckel schließen kann. :)

Grandios - absolute Lesepflicht!
Weitere Informationen: 
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: ivi (1. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492702767
  • ISBN-13: 978-3492702768
   
   

Kommentare:

  1. Hallo,
    das Buch liegt auf meinem SuB und ich habe mich nie so recht rangetraut, da ich von ihren Phantasywerken so geschwärmt habe, dass ich Angst hatte, dass ein Übergriff in ein anderes Genre einfach nicht gelingen kann. Jetzt bin ich sehr froh, dass du mir diese Zweifel nimmst und ich werde das Buch sicherlich bald von meinem SuB erlösen.
    Dafür hab ich deinen Blog auch gleich mal abonniert, denn hier scheine ich gute Tips zu kriegen.
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina,

      ist natürlich ein Vorteil wenn du ihre Werke schon kennst, aber ich kann verstehen, dass man erst einmal skeptisch ist wenn so ein Genre wechsel vollzogen wurde. Mir hat das Buch damals aber wirklich gut gefallen und ein Versuch ist es bestimmt wert. :)
      Und vielen Danke. :) ♥

      Löschen