Dienstag, 12. Februar 2013

[Rezension] Everlight: Das Buch der Unsterblichen

von Avery Williams
"Um für immer mit ihrer großen Liebe Cyrus zusammen zu sein, nahm Sera vor über 600 Jahren einen Trank, der ihre Seele von ihrem Körper löste und sie unsterblich machte. Aber nach Jahrhunderten in einem ewigen Kreislauf hat Sera genug – sie will fort. Doch Cyrus, einst liebenswert und charmant, kontrolliert inzwischen jeden Schritt, den sie macht. Und er wird alles tun, um zu verhindern, dass sie ihn verlässt."







Als Sera im Alter von 14 Jahren zum ersten Mal auf einen Maskenball darf ist die Freude groß, diese Freude nimmt ein schnelles Ende als sie in ein Handgemenge gerät und erstochen wird. Cyrus, ihr Begleiter und große Liebe, rettet sie, indem er ihr einen Trank einflößt, der löst ihre Seele vom Körper und macht ihre Seele unsterblich und diese flüchtet in einen anderen Körper.
Alle 10 Jahre muss sie sich einen neuen Körper suchen in den sie schlüpfen kann und einen Menschen somit des Lebens berauben.
Doch nach rund 600 Jahren ist sie es Leid, denn Cyrus hat sich in all den Jahren verändert und das nicht zum Guten, doch Sera will raus aus seinen Fängen..


Das Cover kommt jetzt nicht allzu spektakulär daher, es ist sehr einfach gehalten. Ein paar hübsche Blumen auf dunklem Grund, aber schön anzusehen ist es gerade dadurch allemal. :)


Als ich den Untertitel des Buches las war ich schon fast besorgt, klang das doch sehr nach Vampiren, doch diese sind hier nicht vorzufinden.
Und auch wenn dieses Buch ganz nach einem Fantasy Abenteuer klingt, so ist es das nicht unbedingt. Keine Magie hat Sera unsterblich gemacht sondern die Wissenschaft.

Das Buch beginnt im Jahre 1349, das Jahr in dem Sera unsterblich war, nach dem man erfährt wie das geschieht, wird der Leser in die Gegenwart geschmissen und sie befindet sich nun in Kailey. Nach und nach erfährt man dann auch was Sera und Cyrus in all den Jahren erlebt haben. Trotz der kürze des Buches, bekommt man einiges an Ereignissen zu bieten.
Zuweilen fand ich aber, dass gewisse Momente zu kurz kamen und diese noch weiter ausgeführt hätten sein sollen, war ein bisschen schade.

Wir haben Cyrus, der als Wissenschaftler tätig ist und einen Weg zur Unsterblichkeit findet. Ein begabter junger Mann, keine Frage doch menschlich gesehen ist er der reinste Albtraum.
Das bemerkt Sera allerdings erst später, den am Anfang sieht sie nur eines in ihm, den Mann ihrer Träume.
Diese Naivtät wird ihr die Ewigkeit zur Hölle machen, denn Cyrus ist wie besessen davon Macht über sie zu haben.
Er dominiert sie wo es nur geht und lässt sie nicht aus den Augen, er bestimmt ihr Leben.

Um von ihm wegzukommen, aber auch weil sie die Schuld leid ist ständig Menschen töten zu müssen für weitere 10 Jahre Hölle, will Sera all dem ein Ende setzen doch allzu leicht macht es Cyrus ihm nicht und so kommt es, dass sie erneut in ein neues Leben schlüpft.

Ein Leben das sie nie haben wollte und ein Leben das sie zu lieben beginnt, denn dort erfährt siezum ersten Mal wie es ist wirklich geliebt zu werden, durch Noah, der ein Teil ihres neuen Lebens wird.

Eine sehr süße Liebesgeschichte entwickelt sich dort, die man auch gerne verfolgt.

An sich liest man das Buch mit großer Freude, es ist spannend und fesselnd, hält einige Wendungen bereit und endet so wie man es sich nicht wünscht - mit einem Cliffhanger. ;)
Das Buch legt ein hohes Tempo vor, schreitet sehr schnell voran und verweilt nicht allzu lange an einem Ereignis, dennoch hat man nicht das Gefühl durch die Geschichte zu hetzen, man fließt ruhig dem Ende entgegen. :)
Die Sprache ist sehr angenehm zu lesen und verzaubert stellenweise durch die gewählten Worte, hat mir sehr viel Freude bereitet. 


Ein süßes Büchlein, dessen Idde zwar nicht unbedingt neu ist, aber durch die Umsetzung überzeugt. Der nächste Teil darf kommen - schnell! :)
Super Buch.

Weitere Informationen:
  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Knaur HC (3. Dezember 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3426653265
  • ISBN-13: 978-3426653265

 

Kommentare:

  1. Von dem Buch habe ich noch gar nichts gehört, es klingt aber super. Muss ich mal im Kopf halten... :)

    Liebe Grüße, Nabura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja behalt das mal im Kopf, falsch machen tut man damit nichts. :)

      Löschen
  2. Schöne Rezi! :) Das Buch liegt auch noch auf meinem Sub.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen