Montag, 8. April 2013

[Rezension] Im Schatten des Mondkaisers

von Bernd Perplies
"Auf ihrer Flucht vor dem Lux Dei erreichen die junge Carya und der Templersoldat Jonan das vom Sternenfall verwüstete Frankreich. Sie folgen einer Spur, die ihnen Hinweise auf Caryas Herkunft geben könnte, und gelangen dabei an den Hof des Mondkaisers, der das Land mit eiserner Hand regiert. Dort geraten sie in Intrigen, die nicht nur für ihre Liebe, sondern für die ganze Welt fatale Folgen haben könnten." 








Carya und Jonan, konnten vor dem Lux Dei fliehen, doch das heißt nicht, dass sie in Sicherheit vor ihm sind.
Carya, ihre Eltern, Jonan und Pitlit finden Unterschlupf bei den Ausgestoßenen, doch der Aufenthalt ist nur von kurzer Dauer, denn ein Fremder, der sich als Spion entlarvt hat sie im Dorf aufgespürt.
Erneut müssen sie fliehen und folgen nun den Spuren von Caryas Vergangenheit, sie will mehr über sich und ihre Vergangenheit herausfinden, doch der Weg ist weit und führt sie nach Francia, ehemaliges Frankreich, und dort herrscht der Mondkaiser..


Die Gestaltung des Covers ist absolut gelungen, bei dieser Reihe hat man sich wirklich außerordentlich viel Mühe gegeben, ein ein Ergebnis zu erzielen, dass nicht nur optisch überzeugt, sondern auch immer direkt Bezug zum Buch nimmt.
Die "gefüllte" Hand, hier allerdings mit einer bröckelnden Maske, ist auch wieder vorzufinden und somit passen die Bücher auch wenn sie sich optisch kaum ähneln, wunderbar zu einander. :)


Nach dem mir "Flammen über Arcadion" mehr als nur gut gefallen hat, war ich natürlich ganz gespannt auf die Fortsetzung.
So viele Fragen waren offen nach dem beenden des ersten Buches und die wollten beantwortet werden, gerade in Bezug auf Caryas Herkunft, der man hier auf die Spur kommt, waren doch einige vorhanden. :)
Dadurch, dass Caryas Reise sie in eine völlig andere Welt herrscht, wird dieses Buch nicht nur zu einer Fortsetzung, sondern zu einem ganz eigenständigem Buch.
Das gefiel mir sehr gut, der Bezug zum ersten Teil war da und dennoch war es irgendwie was anderes.

Das Buch weiß von anfang an wieder zu fesseln, aber gerade das Geschehen in Francia, sorgt noch mal für eine extra Portion Spannung, Verwirrung und Neugierde.
Mit einer neuen Umgebung, kommen neue Charaktere hinzu, die in vielerlei Hinsicht extrem undurchsichtig sind und hinter dessen Maske, man teilweise erst im letzten Teil des Buches, blicken kann.
Gerade das hat bei mir für einen echten Lesesog gesorgt. Die Neugierde auf die Auflösung ist so groß, dass man sich nur schwer vom Buch losreißen kann.
Die neuen Charaktere, vor allem der Mondkaiser, haben also einen gewissen Anteil an dem Lesevergnügen, aber auch die alten Charaktere, wissen durch ihre Entwicklung erneut zu überzeugen.

Carya wird immer selbstständiger und kommt generell besser mit gefährlichen Situationen klar, auch wenn sich ihr "mysteriöser Instinkt" mal nicht zu Wort meldet. Durch ihre gesammelten Erfahrungen und Erlebnisse, mutiert sie zu einer wahren Kämpferin, mit enormer Sicherheit.

Mein Highlight, war wie im ersten Teil aber auch hier, der Junge Pitilit, mit dem man hier einige schwere Ereignisse durchleben muss und mit dem man nur umso mehr leidet, weil er ein so wunderbarer Junge ist, der sich in die Herzen aller schließt.
Das wichtigste hier zu vermerken ist allerdings, dass er nicht seinen Witz und Charme verliert und wieder für einige Schmunzler sorgt. 

Die Umgebung lässt der Autor wunderbar aufleben und das verwüstete Frankreich, entsteht vor dem inneren Auge. Sehr detailverliebt und dennoch nie zu viel. Das gelingt bei weitem nicht jedem Autor.

Die Sprache ist wie auch im ersten Teil flüssig zu lesen und dennoch auf eine anspruchsvollere Art geschrieben, als die meisten anderen Bücher in diesem Bereich, wieder etwas was mir sehr positiv aufgefallen ist.



Eine Fortsetzung die es in sich hat und allen Erwartungen standhält. Wer Dystopien liebt sollte sich dieser Reihe nicht entziehen. :)
Absolute Lesepflicht!
Weitere Informationen: 
  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: LYX; Auflage: 1 (14. März 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3802586387
  • ISBN-13: 978-3802586385



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen