Freitag, 24. Mai 2013

[Neuzugang] Paar Must-Haves fürs Regal. :>

Hallo meine Lieben,

derzeit bin ich immer noch in der Mache zwei Rezensionen für euch zu schreiben, bin da gerade ein bisschen lustlos, meine Neuzugänge zeige ich euch allerdings gerne, von daher quetsche ich diesen Post mal eben dazwischen. :D


Warte auf mich von Philipp Andersen und Miriam Bach:
"Auf einer Feier lernen sich der Erfolgsautor Philipp Andersen und die Schriftstellerin Miriam Bach kennen. Sie verbringen eine Nacht miteinander, in der fast nichts passiert und in der sich doch alles verändert. Am nächsten Morgen tauschen sie ihre Adressen aus, schicken sich ihre Romane zu und verlieben sich über die Lektüre der Bücher hoffnungslos ineinander. Hoffnungslos, denn Philipp lebt seit vielen Jahren in einer glücklichen Ehe, und Miriam ist nicht bereit, die Rolle der Geliebten einzunehmen. Dennoch leben die beiden ihre leidenschaftliche Amour fou, kämpfen mit sich und ihrer Liebe. In ihrer Not beginnen sie, alles, was zwischen ihnen passiert, aufzuschreiben. Was wird am Ende ihrer Geschichten stehen? Das Scheitern und die unvermeidliche Trennung? Oder gibt es doch eine lebbare Liebe für sie?"


Dieses Buch hatte ich gestern in der Post, habe es bei der Aktion vom Piper Verlag zum Welttag des Buches gewonnen und mich sehr gefreut, kam auch völlig überraschend. :)


Buddenbrooks von Thomas Mann: 
"Thomas Mann erzählt nur wenig verschlüsselt die Geschichte seiner Familie und ihrer Stellung in der Vaterstadt Lübeck, soweit er sie nachvollziehen, in Einzelheiten überblicken konnte, ja sogar noch miterlebt hat. Verwandte, Honoratioren und markante Persönlichkeiten seiner Jugend werden integriert. Den meisten Raum nimmt das Leben Thomas Buddenbrooks ein, "ein modernes Heldenleben"; sein Sohn Hanno wird einen langen Strich unter die Genealogie der Familie setzen und sich rechtfertigen mit den Worten: "Ich glaubte ... ich glaubte ... es käme nichts mehr ..."


Dieses Buch ist für mich eines dieser erwähnten Must-Haves, derzeit bin ich im Klassiker Rausch wie mir scheint, habe derzeit ja nur einige wenige und meine Wunschliste ist da noch ziemlich lang, von daher freue ich mich über jedes Buch, das ich von ihr abhaken kann. :)



Madame Bovary von Gustave Flaubert:

"Langeweile in der Provinz, selbstsüchtige Liebhaber und ein Ende mit Rattengift. Mit unglaublicher Raffinesse erzählt Gustave Flaubert das tragische Leben der Emma Bovary, die sich im Schutz einer klösterlichen Erziehung ihr Bild von der Welt aus romantischer Literatur zimmert. Doch sie heiratet einen mittelmäßigen Langweiler und zieht mit ihm aufs Land. Hungrig nach Leben stürzt sie sich in das, was sie für Liebe hält." 


Und da kommen wir auch schon zu dem nächsten Must-Have, dieses Buch oder viel eher derse Madame, interessiert mich schon länger, nun hab ich es endlich. :D






Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär von Walter Moers: 
"Käptn Blaubär ist eine Institution. Eine ganze Generation Kinder, Eltern, Großeltern kennen ihn aus dem Fernsehen, kennen seine doppelbödigen Geschichten, die er den drei Kleinen Bärchen und Hein Blöd erzählt. Aber wer kennt die Biographie des berühmten Seemanns? Außer ihm keiner. Weil er seine Lebenserinnerungen stets für sich behalten hat, genauso wie seine köstlichsten Rezepte.
Jetzt hält der Käptn die Zeit für gekommen, seine Geheimnisse zu lüften, wenn auch längst nicht alle. Aber allein die, die er preisgibt, reichen für dreizehneinhalb Leben aus. Er charakterisiert seinen Blaubär-Roman selbst 'als ein kühnes Unterfangen von epischen Ausmaß' und erklärt dies damit, daß 'früher alles viel größer war - natürlich auch die Abenteuer'."
  


Die Bücher von Walter Moers sind ja der totale Kult, ich bin bisher immer daran vorbeigerauscht, jetzt nicht mehr, nun habe ich den ersten Teil und bin sehr, sehr gespannt ob ich die allgemeine Begeisterung teilen kann. ;)


Sommerhaus, später von Judith Hermann: 
"Zwei Frauen, die auf einer Insel ein Spiel spielen, das "sich so ein Leben vorstellen" heißt. Ein Premierenfest, das ein unerwartetes, frühmorgendliches Ende in der Wohnung des Regisseurs findet. Ein Mann, der in seinem Sommerhaus an der Oder Besuch erhält und an eine Vergangenheit erinnert wird, die er nicht mehr kennen will."


Das Buch habe ich zusammen mit Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, bei Tauschmuh erstanden, das Buch ist nur eine Zugabe zum eben gennanten Buch und eigentlich finde ich, dass es sich auch ganz gut anhört, ich mag so ruhige Bücher, die keine große Spannung haben, sondern durch Charaktere lebt. ;)




So das wars dann auch schon wieder, bin mal gespannt wie es ausschaut mit den Rezensionen, würde zumindest eine gerne fertsigstellen. ;)
 
 

Kommentare:

  1. Ich habe dich getaggt und würde mich wirklich freuen, wenn du mitmachst! :-)

    http://mangabibliothek.blogspot.ch

    Liebe Grüsse
    MissGreoo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! :)

    "Buddenbrooks" habe ich schon gelesen. Aber wenn ich ehrlich bin, muss ich sagen, dass es mir nicht so gut gefallen hat. Der Roman zieht sich in die Länge. ;) "Die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär" habe ich angefangen, bin etwa bei der Hälfte des Buches. Das ist echt toll geschrieben, wenn auch so...hm, lang. ;)

    Liebe Grüße!
    Buchheldin

    AntwortenLöschen