Samstag, 5. April 2014

[Neuzugang] Dumdidum, mir fällt nicht ein - aber neue Bücher sind da. ;)

Hallo meine Lieben,

bevor ich mich an die Rezension zu Ich und die Menschen ranmache, hier noch mal schnell meine letzten Neuzugänge. :)


Repeat von Daniel Westland: 
"Ein junger Forscher, ehrgeizig und wissbegierig.
Eine Studentin, die über aufsehenerregende Fähigkeiten verfügt.
Und ein skrupelloser Geheimdienstmitarbeiter, der seine letzte Chance gekommen sieht.
Der junge Physiker Dr. Lennard Keller kann es nicht fassen, als er bei seinen Forschungen zur Raumzeit auf bahnbrechende, ja nobelpreiswürdige Ergebnisse stößt. Doch keiner seiner Vorgesetzten interessiert sich für die Erkenntnisse. Verzweifelt wendet er sich an Mike, der durch seinen Job bei der NSA über fast unbegrenzte Möglichkeiten verfügt. Doch nicht nur Mikes Ressourcen, auch sein Hunger nach Macht scheint unbegrenzt …
Währenddessen führt Sara ein ganz normales Studentenleben. Glaubt sie. Denn als zwei Männer in weißen Laborkitteln in ihre Wohnung stürmen und sie überwältigen, gerät Saras Welt aus den Fugen. Wer sind diese Typen? Und vor allem: Was wollen sie ausgerechnet von ihr?"


Dieses Buch lese ich auch schon nebenher, an sich war ich voller Vorfreude und meine Erwartungen hoch, bisher bin ich aber eher enttäuscht. Aber es kann sich ja noch entwickeln. Die Story klingt auf jeden Fall auch weiterhin gut, naja näheres und ein endgültiges Fazit lässt sich dann ja erst in der Rezension sagen. :)


Seeherzen von Margo Lanagan: 
"Rollrock Island ist eine raue Insel irgendwo im Norden, betäubt vom Geschrei der Möwen, dem Brüllen der Robben und dem Rauschen der Wellen, bevölkert von armen Fischern und ihren verhärmten Frauen. Es ist ein harsches Leben für die Familien, die der Insel ihr karges Auskommen abtrotzen. Doch Rollrock Island ist auch ein Ort voller Magie. Unten auf dem windigen Strand, wo die Robbenherden lagern, wirft das ausgestoßene Mädchen Miskaella ihre Zauber aus und lockt wunderschöne Frauen aus den Robbenkörpern. Die schönsten Frauen, die die armen Fischer je gesehen haben. Und mit ihnen nimmt Miskaellas Rache für all die Verletzungen, die sie von den Inselbewohnern erdulden musste, ihren Lauf."

Auf dieses Buch freue ich mich schon sehr muss ich sagen, es klingt einfach einzigartig und macht mich unglaublich neugierig. Bin schon sehr gespannt - außerdem liebe ich das Cover. :D


So finster, so kalt von Diana Menschig:
"Als Merle Hänssler nach dem Tod ihrer Großmutter in deren einsam gelegenes Haus im Schwarzwald zurückkehrt, findet sie im Nachlass ein altes Dokument. Darin berichtet ein gewisser Johannes, der Ende des 15. Jahrhunderts im Haus lebte, über merkwürdige Geschehnisse rund um seine Schwester Margareta. Merle tut diese Geschichte zunächst als Aberglaube ab. Doch dann ereignen sich während ihres Aufenthaltes immer mehr unerklärliche Dinge: Kinder verschwinden, tauchen unversehrt auf und verschwinden wieder. Auch das alte Haus selbst scheint ein seltsames Eigenleben zu entwickeln. Langsam, aber sicher beginnt Merle sich zu fragen, ob an Johannes' Erzählung mehr dran ist, als sie wahrhaben wollte."

Hänsel und Gretel mal anders, genau das ist es was dieses Buch verspricht und ich als Märchen-Fan bin da durchaus gespannt - auf der anderen Seite aber auch skeptisch.^^

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen