Freitag, 22. August 2014

[Neuzugang] Bücher die gelesen werden wollen. ;)

Hallo meine Lieben,

mal wieder haben sich bei mir ein paar neue Bücher angesammelt und die mag ich gerne zeigen. ^_^


Wild Cards von George R. R. Martin: 
"America's next SUPERHERO!
Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt, gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen. Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört. Doch wer ist Amerikas größter Held? Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären. Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld, dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht."


Auch wenn ich noch nicht alle Bücher von George R. R. Martin gelesen habe, bezeichne ich mich gerne als kleiner Fan, demnach bin ich gespannt auf dieses Buch, dessen Idee schon recht originell klingt und bin gespannt wie sich ein Buch, das nicht nur von ihm alleine, stammt lesen lässt.


Niemand liebt November von Antonia Michaelis: 
"Schatten der Vergangenheit: ein Spiel um Leben und Tod.
Kurz vor Ambers sechstem Geburtstag verschwanden ihre Eltern auf unerklärliche Weise. Jetzt ist Amber, die eigentlich November heißt, 17 Jahre alt und glaubt, eine Spur zu haben. Doch was hat es mit dem Jungen auf sich, der in dem erleuchteten Zelt ein Buch liest, sich aber in Luft auflöst, sobald sie sich ihm nähert? Welche Ziele verfolgt der Kneipenwirt, zu dem sie sich immer stärker hingezogen fühlt, und der immer für sie da zu sein scheint? Steckt er vielleicht sogar hinter den anonymen Drohungen, die sie erhält? Amber muss sich entscheiden: zwischen ihrer zerstörerischen Vergangenheit und dem Aufbruch in die Zukunft."


Antonia hat mich bis jetzt bei jedem Buch vegeistern können, weil sie eine tolle Autorin ist, die eine ganz eigene Art des Erzählens hat, die mir unglaublich gut zusagt - bin gespannt und voller Vorfreude auf ihr neuestes Werk. ^_^


Die Tore der Welt von Ken Follett: 
"England im Jahre 1327. Vier junge Menschen versuchen in England ihr Glück zu machen: der rebellische Merthin, ein Nachfahre des großen Baumeisters Jack. Sein Bruder Ralph, der in den Ritterstand aufstrebt. Das Mädchen Caris, das sich nach
Freiheit sehnt. Und Gwenda, die Tochter eines Taglöhners, die nur der Liebe folgen will. Und da ist noch Godwyn, ein aufstrebender Mönch, der nur ein Ziel vor Augen hat. Er will Prior der Abtei von Kingsbridge werden. Um jeden Preis."


Die Filmausgabe habe ich als Mängelexemplar finden können und da ich Die Säulen der Erde auch schon als Mängelexemplar ergattert hatte, passt es. :P Mal schauen wann ich mir die beiden Bücher zu Brust nehmen werde, wird wohl noch ein bisschen dauern, da ich derzeit eh nicht so nach historischen Romanen durste, aber schon mal haben, schadet nie. :> 
  

Atemnot von Ilsa J. Bick: 
"Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt Geschichten, in denen das Monster das Mädchen umbringt und alle um das unschuldige Opfer trauern. So eine Geschichte ist das hier auch nicht. Mitch Anderson hat viele Qualitäten: Er ist ein engagierter Lehrer und Lauftrainer. Ein liebevoller Ehemann. Ein Mann mit einer ziemlichen ... Anziehungskraft. Und dann gibt es noch die Geschichten, bei denen man schwer sagen kann, wer der Prinz und wer das Monster ist, wer das Opfer und wer es verdient, bis an sein Lebensende glücklich und zufrieden zu leben. Diese Geschichten sind die besten."  

Ein Buch das wahrlich interessant klingen mag, ich habe es bereits gelesen und naja.. mein Urteil folgt dann bald hier. ;) 


Der Giftschmecker von Fletcher Moss: 
"Dalton Fly hat schon eine Menge Gift geschluckt. Der Waisenjunge kostet das Essen der Schönen und Reichen von Highlions vor und merkt sofort, wenn irgendetwas damit nicht stimmt. Doch nach dem letzten Auftrag ist sein Freund Bennie tot und Dalton kommt nur mit viel Glück davon. Wer steckt hinter dem Mord? Und warum wird Dalton seitdem verfolgt? Gemeinsam mit der schönen Scarlet Dropmore, die Dalton ihr Leben verdankt, sucht er nach Antworten. Die Spur führt zu den mächtigsten Männern der Stadt - und damit auch zu den gefährlichsten." 

Ein Buch das mich schon ziemlich neugierig gestimmt hat, die bisherigen Rezensionen dazu heben dieses Gefühl nur noch. :) 

Kommentare: