Donnerstag, 9. Oktober 2014

[Lesemarathon] Da ist der erste Tag auch schon rum. :)


Hallo meine Lieben,

so, Tag eins ist vorbei und ehe ich den zweiten Tag zum lesen nutzen werde, ist es Zeit für mich den ersten Tag noch einmal kurz zu durchleuchten und was für uns alle wohl eh am interessantesten ist, sind die Zahlen - wie viele Seiten wurden geschafft?

Im Post zum ersten Tag habe ich euch verraten was für Ziele ich habe, nun zumindest für den ersten Tag konnte ich dieses Ziel erreichen und bin schon ein bisschen stolz auf mich. Also kommen wir nun mal zu den Zahlen von gestern:

Vollendet: Die Rache von Neal Shusterman: 265 Seiten gelesen
Weil ein #Aufschrei nicht reicht von Anne Wizorek: 73 Seiten gelesen

Ergebnis 08.10.14: 338 Seiten gelesen

Für den Anfang doch gar nicht schlecht, nach dem ich auf einmal eine Kurzschlussreaktion hatte und unbedingt mit dem Buch von Anne Wizorek anfangen musste, hatte ich ein bisschen Angst, dass mein Vorsatz für Vollendet deswegen unerfüllt bleibt, wie ihr seht war diese "Sorge" umsonst. :)

Tagesziel für heute wird es auf jedenfall sein Vollendet zu beenden und alles weitere mal schauen - wieder über 300 Seiten zu kommen wäre natürlich der Hammer und irgendwie packt mich da auch der Ehrgeiz, man will seine Leistung ja auch steigern. :D
- Kleines #funfact von mir, wenn ich bei einem Marathon mitmache fange ich an mit mir selbst zu konkurrieren. :P


Zwischenfrage: Die Zwischenfrage ist noch von gestern, hatte ich leider übersehen. Da dies der neue Post ist und der alte somit für heute weniger von Interesse ist, werde ich sie hier einfach beantworten.

  • Es wurden heute ja schon viele schöne und interessante Bücher vorgestellt, die Ihr lesen möchtet. Dabei ging es  um die unterschiedlichsten Genre und auch manche machen in ihrer Leseplanung ziemliche Genresprünge. Da wollte ich Euch einfach mal fragen, welches Genre ist Eurer Liebling? Was lest Ihr am meisten und was genau gefällt Euch daran, dass Ihr es bevorzugt?

So wirklich kann und mag ich mich da gar nicht festlegen, je nach dem wonach mir gerade ist werde ich in einem anderen Genre fündig. Für spannende und kurzweilige Unterhaltung lese ich viel in Jugendbüchern, da aber dann auch vorwiegend Fantasy oder Dystopie. Für mich das perfekte Genre, wenn ich einfach ein großes Abenteuer haben möchte, voller Aktion, Spannung, Geheimnissen. :)
Dann gibt es aber halt auch Momente in denen ich eher was nachdenkliches und tiefgründiges suche oder einfach eine märchenhafte Erzählweise, voller Schönheit und Poesie zur Hand haben mag. Diese Bücher sind halt überall bei den gängigen Romanen zu finden und das sind dann meist die Bücher, die auch in die Riege der Lieblingsbücher aufsteigen. ;)
Also festlegen mag ich da nichts, einfacher wäre die Frage welches Genre ich nicht so gerne mag. :D


[Update] Tagesaufgabe
Es ist mal wieder Zeit sich der Tagesaufgabe zu widmen und ich muss sagen, dass sie mir heute gar nicht so leicht fällt. :P 
Was vorangig auch daran liegt, dass sie sich um den Hauptprotagonist dreht, bei mir aber mehr als nur eine Person dafür in Frage kommt. :D
Dennoch wage ich mich an die Aufgabe und möchte den kleinen Hinweis geben, dass es eventuell zu Spoiler kommen könnte, da ich gerade den dritten Teil einer Reihe lese. ;)

  • Stellt Euren aktuellen Protagonisten kurz vor. Wie sieht er aus, was sind seine Eigenschaften, wie ist er so vom Charakter, mit wem ist er unterwegs, wie sind seine Beziehungen zu anderen Figuren usw.

Wie gesagt gibt es bei mir mehrere Charaktere, die allesamt den gleichen Maß an Wichtigkeit zur Geschichte beitragen, ich hab mir jetzt einfach den für mich interessantesten Charakter ausgesucht und stelle ihn euch vor:

- Camus Comprix, auch genannt Cam. Cam ist kein "natürliches Produkt" wie jeder andere Mensch, er wurde unter anderem von Roberta geschaffen, seine Körperteile und sein Sein bestehen aus etlichen anderen Menschen die zur Umwandlung bereitgestellt wurden sind.
- Cams Äußeres war Anfangs übersät von wulstigen Namen, jedes kleine Detail gehört nicht ihm sondern jemand anderes, etliche Menschen mussten sein Leben für ihn lassen, damit einzelne Teile zu einem ganzen werden können. Seine Hautfarbe ist an jeder Körperstelle anders, weil es nicht seine Haut ist. Als Cam sich das erste Mal sieht, sieht er ein Monster. Doch mit der Heilung der Narben wird er ansehnlicher, außerdem beginnt er seinen Körper zu definieren in dem er viel trainiert.
- Cam ist ständig im Zwiespalt und häufig stellt er sich die Frage ob er überhaupt wirklich existiert, ob er eine Seele hat, Wut und Verzweiflung lösen diese Fragen in ihm aus.
- Cam besitzt viele Fähigkeiten und spricht viele verschieden Sprachen fließend, allerdings nur weil die Menschen dem die Teile gehören eben diese Fähigkeiten und Sprachkenntnisse besaßen.
- Cam wird äufig von deren Gedanken geplagt und vorangetrieben, kann er überhaupt in der Lage sein eigenständig zu denken?
- Cam wird in die Öffentlichkeit gedrängt, die einen sehen in ihm ein Wunder, die anderen das Ende der Welt. Doch bei Konfrontatioenen reagiert er schlagfertig und selbstbewusst, was ihn viel Sympathie entgegenbringt.
- Cam ist in Risa verliebt, wahrscheinlich weil eins seiner Teile ebenfalls in Risa verliebt war. Die unerfüllte Liebe zu ihr bereitet ihm großen Kummer, denn seine Hoffnung steckt in Risa. Wenn sie ihn nur lieben würde, dann wäre er nicht nur ein Ding sondern ein Mensch und wäre endlich glücklich.

Ein paar Informationen zu Cam, wirkt doch wie ein sehr interessanter Charakter oder? Ich mag ihn sehr auch wenn ich ihn als Experiment schon recht widerlich finde. :D

11:46 Uhr: Bisher rund 100 Seiten gelesen (davon 65 in Vollendet), ein kleines bisschen Zufriedenheit ist also willkommen. ;)

16:08 Uhr: So wirklich komme ich zu dieser Zeit nicht zum lesen denke, dass ich nach dem Abendessen eher Zeit dafür finden werde. :)

Zwischenfrage:
  • Geht es Euch auch so? Kauft Ihr andere Bücher, wo Ihr doch eigentlich eine Trilogie/Reihe vervollständigen wollt? Drängen sich immer andere davor oder bleibt Ihr da hart und kauft wirklich erst die folge Bände?
  
Oh ja, das kenne ich nur zu gut. ich weiß schon gar nicht mehr wie viele Reihen bei mir noch unvollständig sind - auf jedenfall sind es weitaus mehr unvollständige als vollständige, dabei sind schon viele Fortsetzungen von ihnen erschienen. Finde ich schon schade, aber bei der Masse an anderen Bücher ob nun neuen Reihen oder Einzelbänden, ist es eben nicht so leicht alles zu komplettieren. :P

19:09 Uhr: So nur noch rund 100 Seiten zu lesen in Vollendet, prinzipiell machbar aber heute Abend kommt The Green Mile und das ist ein so toller Film, mal schauen wie viel ich da nebenher lesen werde. :P

Kommentare:

  1. Huhu Svenja!
    Wooow! Über 300 Seiten am ersten Tag! Ich hab mal gerade knapp 100 geschafft :D Aber nun gut, ich hab mich auch immer ablenken lassen *pfeif* :D
    Das mit dem inneren Konkurrenzkampf kenne ich irgendwoher :D Da bin ich ja gespannt, ob es heute noch mehr Seiten werden!
    Deiner Antwort zur Genrefrage kann ich mich nur vollends anschließen! GENAUSO ist es bei mir auch :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da war ich schon ein fleißiges Bienchen - gerade am Abend läuft es bei mir sehr gut, da lese ich halt meine 3-4 Stunden da kommt dann auch bei einer "langsamen" Leserin (wie ich es bin) was zusammen. :D
      Ich hoffe es zumindest für den Moment, allerdings hab ich heute noch ein paar andere Punkte die erledigt werden wollen, weshalb weniger Zeit zum Lesen da ist als noch gestern. :)

      Ja, ich denke so geht es vielen Lesern. Gibt halt prinzipiell überall tolle Bücher zu finden. :D

      Löschen
  2. Hey,
    na da hast du doch für den ersten Tag ganz gut was schaffen können. Und ein Ziel vor Augen zu haben ist ja immer gut, man sollte nur nicht außer Augen lassen, dass es auch noch Spaß machen soll ^^
    Mir geht es ähnlich wie dir, was das Genre angeht. So wirklich festlegen möchte ich mich auch nicht, wenn ich hauptsächlich im Fantasy Bereich lese. Aber ich mag zwischendurch auch mal was mit viel Gefühl, am liebsten New Adult. Allerdings les ich auch gerne historische Romane oder Thriller. Gar nicht so leicht sich zu entscheiden.
    Deine Vorstellung macht ja schon neugierig auf das Buch, wenn ich dadurch noch immer nicht weiß worum es geht. Ich sollte mir die Bücher wirklich mal näher angucken.Die Aufgabe hast du aber wirklich gut gelöst.

    Fühl dich gedrückt und noch ganz viel Spaß!
    TraumLilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich bin mit dem ersten Tag auch unglaublich zu frieden und nein den Spaß sollte man natürlich nicht aus den Augen verlieren, da läuft bei mir eigentlich auch keine große Gefahr, dass das passiert. :D

      Ja, du hast mit den Genres schon eine unglaublich schwierige Frage aufgestellt. :D

      Naja in Vollendet geht es hauptsächlich darum, dass die Welt irgendwann mal entschieden hat, dass Abtreibungen ethisch nicht vertretbar sind. Um Eltern aber dennoch die Möglichkeit zu bieten sich von einem Kind zu trennen, dass unerwünscht ist oder sich nicht so entwickelt wie man es sich als Elternteil wünscht. Kinder im Alter von 13 bis 18 (später 17) dürfen also nachhaltig "abgetrieben" werden heißt; sie werden umgewandelt, jedes einzige Teil von ihren Körper wird verwendet und stehen anderen Menschen zur Transplantation zur Verfügung.
      In dieser Reihe verfolgt man dann eine Gruppe an Jugendlichen, die alle aus verschiedenen Gründen umgewandelt werden sollen, sich aber gegen das System lehnen.

      Ich hoffe das konnte dir einen kleinen Einblick geben. :)

      Danke, dir ebenfalls. :)

      Löschen
    2. Das ist doch dann die Hauptsache und ich drück die mal ganz feste die Daumen, dass du deine Ziele auch weiter hin schaffst und zufrieden mit dir bist.

      Dabei, ist mir die Frage einfach so sponatn eingefallen :D

      Heftig, das klingt ja schon ziemlich krass. Wäre ja eigentlich absolut nichts, was ich lesen würde. Allerdings bin ich jetzt durch deine Post schon ein wenig neugierig auf das Buch geworden. Wahrscheinlich werde ich wohl mal ein Blick reinwerfen, jedenfalls in den ersten Band und mal gucken wie es mir gefällt. Danke auf jedenfall für deine kleine Zusammenfassung^^

      Löschen
    3. Ja das wird alles, wäre jetzt auch nicht traurig wenn ich mal weitaus weniger als dreihundert seiten schaffe, aber versuchen möchte ich es zumindest. :)

      Hehe. :)

      Die Reihe ist wirklich heftig, muss gestehen, dass ich beim ersten Teil sogar geweint habe, weil die Grausamkeit mich so schockiert hat - DAS passiert sonst eigentlich nicht.
      Aber das ganze Konzept der Reihe ist so unglaublich gut und spannend und alles sehr komplex miteinander verwoben, es ist einfach genial. Also eine Chance sollte man der Reihe definitiv geben. :D

      Löschen