Sonntag, 12. Oktober 2014

[Lesemarathon] Noch einmal Vollgas geben. ;) Plus anschließendes Fazit! :)


Hallo meine Lieben,

heute ist der letzte Tag der Lesewoche, dann geht es hier auf meinen Blog "endlich" wieder normal zu. :)
Ich freue mich sehr, den Tag heute noch mal fürs exzessive Lesen zu nutzen, leider gab es bei mir ja nur einen stetigen Abwärtstrend, mal schauen ob ich wenigstens am letzten Tag noch mal ein neues Bestergebnis erzielen kann. ;P
Aber jetzt zeig ich euch erst einmal was ich gestern gelesen habe.

  • Ich brenne für dich von Tahereh Mafi: 143 Seiten
  • Weil ein #Aufschrei nicht reicht von Anne Wizorek: 59 Seiten
  • Aufstieg und Fall großer Mächte von Tom Rachman: 19 Seiten
 [Übersicht]
11.10.14: 221 Seiten
10.10.14: 260 Seiten
09.10.14: 323 Seiten
08.10.14: 338 Seiten

Gesamt: 1142  Seiten

Tausend Seiten sind geschafft ich denke, dass ist für 4 Tage ein ziemlich gutes Ergebnis, jetzt schauen was der letzte Tag bringen mag. :)
Mein Ziel habe ich also erfolgreich geschafft, die zwei Bücher die ich anfangen und beenden wollte, habe ich beendet.
Eventuell kommt ja heute noch ein drittes hinzu, wenn ich mich mehr auf Weil ein #Aufschrei nicht reicht von Anne Wizorek fokussiere. Dort fehlen mir noch rund 115 Seiten. :)


[Zwischenfrage] So und wieder eine Zwischenfrage von gestern. :D

  • Wie öffnet ihr die Folien von den Büchern? Mit einer Schere? Mit den Händen? Habt ihr spezielle Tipps und Tricks?  Und wie sehr achtet ihr eigentlich auch die äußere Unversehrtheit eurer Bücher? (Also ist es euch wichtig, dass sie heile sind, keine Dellen, Kratzer, Leserillen etc. haben? Oder achtet ihr da nicht so sehr drauf?)
 Die Folie von den Büchern entferne ich ganz einfach mit den Händen, am Buchschnitt kommt man da ziemlich leicht durch die Folie, wenn man ein bisschen Druck oder mit den Nägeln spielt. :P
Mir ist es sehr wichtig, dass meine Bücher aussehen wie neu, ich bin immer traurig wenn meine Bücher irgendwelche Macken abbekommen, nicht immer lässt es sich vermeiden, aber ich achte so gut es geht darauf. Auch nach dem lesen sollen sie bitte wie neu aussehen - sieht im Regal einfach viel schöner aus. ^.^


Die Tagesaufgabe werde ich heute nicht machen, für die müsste ich einfach tiefer in die Geschichte hinabgetaucht sein. Da mein Buch zu verschiedenen Zeitpunkten spielt, ist es schwierig sich ein Bild von den Charakteren und der Geschichte zu machen auf nur rund 100 Seiten.

[Zwischenfragen] 

  • Viele rezensieren ja auch bei Amazon oder lesen Rezensionen bei Amazon. Nun gibt es dort ja die "hilfreich/nicht hilfreich" Funktion. Habt ihr die schon mal genutzt? Wurden eure Rezis schon damit bewertet? Was denkt ihr, geht es dabei fair zu oder wird oft einfach nur nach persönlichen Vorlieben gegangen (sprich jemand bewertet eine Rezi schlecht, weil die Rezi das eigene Lieblingsbuch mit wenigen Sternen bewertet)?
Meine Rezensionen veröffentliche ich seit kurzem auf Amazon, bisher hält sich das bei den positiv und negativ Stimmen zu meinen Rezensionen, im Gleichgewicht. Liege bei 56% positive Bewertung - fair geht es sicherlich nicht bei jedem zu. Eigentlich habe ich das Gefühl, dass ich immer recht gut begründe was mir an einem Buch gefallen/gestört hat, so dass es objektiv zu mindest aus meiner Sicht, kaum Anlass für eine negative Bewertung gibt. *eingebildet kling* :D
Naja ich bin schon davon überzeugt, dass es viele gibt, die es nicht ertragen können, dass jemand nicht seiner Meinung ist. :P


  • Mit dem Blick auf meinem Regal hab ich festgestellt, dass einige Jugenbücher in meinem Besitz sind. Ich möchte jetzt nicht von Euch wissen, ob Ihr auch sowas lest. Nein meine Frage wäre: Wann habt Ihr Bücher für Euch entdeckt? Welches war Euer erstes Buch? Welches Buch hat Euch besonders geprägt und ist Euch noch bis heute gut in Erinnerung? 
Bücher habe ich schon sehr früh für mich entdeckt, schon vor der Schule war ich neugierig aufs Lesen lernen und hab dann natürlich auch gleich angefangen mir mehr Bücher zu kaufen als ich es dann endlich konnte. Das waren natürlich aber mehr Leselern-Bücher.^^
So richtig habe ich angefangen mit Astrid Lindgren, sie hat meiner Meinung nach viele tolle Kinderbücher geschrieben und ich war von denen immer sehr begeistert. Hab sie also gesammelt, gelesen und geliebt. Also denke ich, dass meine Neugierde zum Lesen immer schon da war, aber so richtig lieben hab ich es wohl durch Astrid Lindgren gelernt. :)

 [Fazit]

So die Tage sind rum und es ging ganz schön schnell. Gestern hab ich sehr, sehr, wenig gelesen - mein Freund war wieder ein bisschen für mich zu haben und ansonsten hab ich einfach viel Zeit mit meiner Familie verbracht, was irgendwo ja auch noch mal schöner ist. :P

  •  Weil ein #Aufschrei nicht reicht von Anne Wizorek: 118 Seiten
  • Aufstieg und Fall großer Mächte von Tom Rachman: 82 Seiten

[Übersicht]
12.10.14: 200 Seiten
11.10.14: 221 Seiten
10.10.14: 260 Seiten
09.10.14: 323 Seiten
08.10.14: 338 Seiten

Gesamt: 1342  Seiten

Ein gutes Fazit für 5 Tage vor allem wenn ich mir das mal in Bücher anschaue: 4 Bücher angefangen und 3 von denen auch schon beendet. :) Bin mehr als zufrieden mit dem Ergebnis. :)

 Hat wirklich Spaß gemacht an dieser Lesewoche teilzunehmen, bedanke mich bei Skyline und Traumlilie für den Aufwand und die Mühe, ganz tolle Aktion. :)
 

Kommentare:

  1. Hi Svenja!
    Vielen Dank, dass du mitgemacht hast! :) Soweit ich das gerade weiß, bist du aber definitiv diejenige, die am allermeisten gelesen hat (trotz Abwärtstrend ;D).
    Danke für deine tollen Antworten, Beiträge und Postings, ich hatte jedesmal viel Freude sie zu lesen :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Wow, du hast diese Woche wirklich viel geschafft zu lesen. Fast 1400 Seiten, auf die du wirklich stolz sein kannst. Ich hab diese Woche nicht mal ein Buch beenden können, aber ich hatte dennoch großen Spaß. Und das ist ja das Wichtigste an der ganzen Aktion gewesen. Vielen Dank auch an dich, dass du teilgenommen hast.

    Fühl dich gedrückt!
    TraumLilie

    AntwortenLöschen