Montag, 2. Februar 2015

[Neuzugang] Die letzten Neuzugänge vom Januar. :)

Hallo meine Lieben,

der Februar hat begonnen, bevor in diesem Monat allerdings die  möglichen nuen Bücher eintrudeln, will ich euch noch schnell die letzten Bücher aus dem Januar zeigen. Ich persönlich finde ja, dass ein paar richtige Schmuckstücke dabei sind. Viele von denen sind bereits schon gelesen. :)


Heldentage von Sabine Raml: 
"Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique - und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert ... Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen."

Der Heyne fliegt Verlag wollte mich für seine geplante Promo-Aktion gewinnen und ich habe auch gar nicht lange überlegt, das Buch ist bereits gelesen und die Rezension wird folgen, auch wenn ihr euch da noch ein bisschen gedulden müsst, Aufgrund der Sperrfrist. Ich persönlich finde allerdings schon, dass ihr euch das Buch schon einmal vormerken solltet. :)


Die Auslese 02 von Joelle Charbonneau: 
"Sie allein kennt die Wahrheit über die Auslese
Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas.
Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr ..." 


Dass dieses Buch seinen Weg zu mir finden wird, war vielen nach meiner Rezension zum ersten Teil wohl klar? :D Tadaa nun ist es da und ich freue mich schon sehr es zu lesen, wird wohl mein nächstes Buch werden. :)


Die Bestimmung 03: Letzte Entscheidung von Veronica Roth: 
"Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein
Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie."


Der letzte Teil der Reihe sprang mir so ins Auge bei meinem letzten Besuch in der Buchhandlung, jetzt ist die Reihe komplett und ich sollte sie wohl endlich mal lesen. :P
  

Red Rising von Pierce Brown: 
"Wenn du Gerechtigkeit willst, musst du dafür kämpfen!
Der junge Darrow lebt in einer Welt, in der die Menschheit die Erde verlassen und die Planeten erobert hat. Bei der Besiedlung des Mars kommt ihm eine wichtige Aufgabe zu, das jedenfalls glaubt Darrow, der in den Minen im Untergrund schuftet, um eines Tages die Oberfläche des Mars bewohnbar zu machen. Doch dann erkennt er, dass er und seine Leidensgenossen von einer herrschenden Klasse ausgebeutet werden. Denn der Mars ist längst erschlossen, und die Oberschicht lebt in luxuriösen Städten inmitten üppiger Parklandschaften. Sein tief verwurzelter Gerechtigkeitssinn lässt Darrow nur eine Wahl: sich gegen die Unterdrücker aufzulehnen. Dabei führt ihn sein Weg zunächst ins Zentrum der Macht. Der unerschrockene Darrow schleust sich in ihr sagenumwobenes Institut ein, in dem die Elite herangezogen wird. Denn um sie vernichtend schlagen zu können, muss er einer von ihnen werden …"  


Mein Vorsatz vorläufig keine neuen Reihen anzufangen ist mit diesem Buch schnell gebrochen worden, tja was solls. :D
Das Buch war es definitiv wert, Rezension folgt. :)  


Monument 14 von Emmy Laybourne: 
"An dem Tag, als die Welt untergeht und ein Tsunami die Ostküste der USA trifft, stranden 14 Jugendliche in einem Einkaufszentrum. Schnell wird ihnen klar, dass sie völlig auf sich allein gestellt sind. Während der Strom ausfällt und die Zivilisation zusammenbricht, braut sich am Himmel etwas noch viel Furchtbareres zusammen. Eine Giftwolke aus einer nahen Chemiefabrik nähert sich dem Einkaufszentrum. Diejenigen, die die Chemikalien einatmen, verändern sich in völlig unerwarteter und beängstigender Weise. Der zurückhaltende Dean, bislang eher ein Außenseiter, muss sich mit den anderen verbünden und um sein Überleben kämpfen …"  

Teil zwei und drei waren ja schon im Dezember bei mir eingezogen, der erste Teil hat sich ein bisschen langsamer zu mir gewagt. :D Als das Buch dann endlich da war, wurde die komplette Reihe auch gleich gelesen, Rezensionen folgen. :)


Nur eine Ohrfeige von Christos Tiolkas: 
"Es hätte ein perfektes Fest werden können ...
Die heilige Familie! Alle haben sich lieb, sind füreinander da. So sieht es von außen betrachtet aus, ein Hort der Glückseligkeit und Harmonie. Doch unter der Oberfläche brodelt es oft bedenklich, steht der Kessel oft kurz vor der Explosion. Und so lernen wir in Australien eine Großfamilie mitsamt Freundeskreis beim sommerlichen Barbecue kennen. Gut situierte Mittelstandsbürger: Ärzte, Unternehmer, Kreative. Alles wunderbar. Da passiert es: Cousin Harry gibt eher im Reflex dem dreijährigen Hugo eine Ohrfeige, nachdem dieser erst auf seinen Sohn losgegangen war, und dann ihm selber gegen das Schienbein trat."


Tatsächlich habe ich zu diesem Buch immer negative Rezensionen gelesen, dennoch stand dieses Buch weiter auf meiner Wunschliste. Kürzlich hatte ich dann das Glück es bei den Mängelexemplaren zu finden und da habe ich dann gar nicht lange überlegt. :D


Teufel von Markus Tillmanns: 
"Luzifer offenbart sich. Und die Welt ist geblendet. Journalist Tabarie berichtet für gewöhnlich über Lokalpolitik und Kleinkriminelle. Doch nun traut er seinen Augen nicht, als der Engel der Finsternis selbst erscheint und mehr und mehr Menschen dem Bösen verfallen. Kann Tabarie den Teufel noch aufhalten?
Der Journalist ermittelt in dem verzweifelten Versuch, Satans Plan zu durchschauen.
Aber was ist es, dass die Menschen so anfällig für das Böse macht? Warum sind sie so leicht verführbar? "  


Dieses Buch wurde mir vom Autor selbst angeboten und die Idee klang für mich wirklich interessant, das Buch wurde gelesen und ich muss sagen, dass es meins einfach mal so gar nicht war. Rezension wird auch hier folgen. :) 


Elly Kaltbach von Susanne Blum: 
"Drei Teenager und ein Kleinkind leben unter mysteriösen Um­ständen in einem abgelegenen Haus – der Willkür und Gewalt der Besitzer ausgeliefert. Überstürzt gelingt die Flucht. Der hoch-­intelligente und introvertierte Lenny, die fürsorgliche und kommunika­tive Freya mit dem kleinen Loris und die Erzählerin Elly, die Erscheinungen aus dem Jenseits und – ohne es zu wissen – den direkten Draht zu ihrem höheren Selbst hat. Diese vier Haupt­akteure machen sich auf den Weg in ein Leben, auf das sie nie vorbereitet wurden…"  

Auch ein Buch was mich leider enttäuscht hat, wobei die Geschichte sehr viel Potenzial bietet und mich sehr angesprochen hat und ihr kennt den Satz jetzt; Rezension folgt! :D
  
  

Kommentare:

  1. Heldentage steht auch auf meiner Wunschliste :)
    Freue mich daher schon auf deine Rezension und vielleicht wandert das Buch ja dann in mein Regal ;D

    Liebe Grüße
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich, ich mochte es wirklich sehr, so reine Jugendbücher ab 14 schaffen das zuletzt eher selten. :D

      Löschen