Montag, 18. Mai 2015

[Rezension] Die Widerspenstigkeit des Glücks

von Gabrielle Zevin
"Amelia ist Verlagsvertreterin und lernt dabei die eigenwilligsten Buchhändler kennen. Genau so einer ist A. J. Fikry. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Waise Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich A. J. des kleinen Mädchens an, das sein Leben kurzerhand auf den Kopf stellt. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen können …"



A. J. Fikry ist ein eigenwilliger Buchhändler, als Amelia, Verlagsvertreterin, ihn zum ersten Mal besucht um ihm die neusten Bücher zu präsentieren, ist es kein schönes aufeinander treffen, doch schon bald darauf soll A. J. Fikry sich verändern, denn ein kleines Mädchen tritt in sein Leben und stellt sein ganzes Leben auf den Kopf.
Die kleine Maya wird in seiner Buchhandlung ausgesetzt und anstatt sie dem Jugendamt zu überlassen, entschließt er sich ihr anzunehmen, neue Erfahrungen prägen sein Leben und lassen das Glück endlich wieder hinein. 
Und auch Amelia merkt mit der Zeit, dass A. J. Fikry nicht mehr der Mann ist den sie bei ihrer ersten Begegnung vor sich hatte.


Ich mag das Cover sehr, vor allem die Buchreihe unten finde ich irgendwie ganz toll, viele namenhafte Schriftsteller sind da vertreten. Und auch sonst ist das Cover einfach schön in seiner Schlichtheit.


Dieses Buch habe ich voller Spannung in die Hand genommen, ich kenne bisher nur die Birthright-Reihe der Autorin und die geht ja in eine ganz andere Richtung, umso mehr wollte ich wissen, wie mir dieses Buch gefallen wird und wie die Autorin sich in einem gänzlich anderen Genre schlägt. :)

Und was soll ich sagen? Sie schlägt sich wirklich gut, ich habe dieses Buch nicht nur unglaublich genossen, sondern vor allem auch unglaublich geliebt.
Insbesondere die Charaktere des Buches verleihen dem Buch nicht nur das gewisse Etwas sondern laden zum wohlfühlen ein. Ich hab mich nach einer kurzen Zeit richtig heimisch auf der kleinen Insel gefühlt.
A.J. ist wirklich sehr eigensinnig, er ist grummelig und verschroben und ziemlich festgefahren in dem wie er seine Buchhandlung führt und sein Leben lebt. Man merkt, dass er nicht glücklich ist und nach einer gewissen Zeit erfährt man auch warum. Sein Schicksal führte dazu, dass ich ganz viel Verständnis für ihn aufbringen konnte und ihn schnell ins Herz schloss, auch seiner Eigenarten zuliebe.
Mit der Zeit, gerade nach Mayas auftauchen, verändert er sich sehr und ich fand es sehr schön seine Entwicklung über die Zeit zu verfolgen. Die Entwicklung ist wirklich greifbar, authentisch und echt und hat mich persönlich schon berühren können.

Bei Maya, ist es allerdings auch kein Wunder, dass A. J. sich so verändert, denn Maya ist wirklich ein ganz besonderes Mädchen. Sie ist aufgeweckt und klug und entwickelt sich wirklich prächtig. Ihre Art die Dinge zu sehen und in Angriff zu nehmen mochte ich sehr und ich war wirklich glücklich darüber ihre Bekanntschaft machen zu dürfen. :)

Das Buch verläuft anders als ichgedacht hatte, das fängt schon damit an, dass man A. J. über eine wirklich große Zeitspanne begleitet, dadurch erlebt man wie Maya aufwächst und wie sich das Leben mit der Zeit verändert ohne, dass man allzu viel dazu beiträgt. Ich fand es letztendlich schön, dass man sie so lange begleiten durfte und sich alles was passiert über einen langen Zeitraum erst entwickeln musste.
Aber auch sonst hatte ich vorab nicht gedacht, dass es diese eine bestimmte Richtung einschlägt, die ich an dieser Stelle aber gar nicht verraten mag. :D
Im Laufe der Handlung wird das ziemlich ersichtlich und letztendlich muss ich sagen, dass es schon zum Buch passt und das ganze irgendwie abrundet, auch wenn man sich vielleicht einen etwas anderen Ausgang erhofft - ich zumindest. 

Ein besonderer Aspekt des Buches war, dass dem Leser viele Buchtipps mit auf den Weg gegeben werden. Ein grund warum ich Bücher über Bücher so liebe, die Wunschliste wächst, aber man kann wirklich tolle neue Bücher für sich entdecken. 

Auch der Schreibstil des Buches konnte mich von sich überzeugen, es sind sehr schön gewählte Worte im Buch vorzufinden. Die Sprache ist leicht, zart und konnte mich sehr berühren. Es ist wirklich schön gechrieben. :)


Ein Buch das mich von vorne bis hinten begeistern konnte, es ist leicht und doch tragisch, weshalb es mich häufig berühren konnte. Die Protagonisten sind eigenwillig und doch unglaublich liebenswert, eine unheimlich schöne Geschichte, bei der ich mich sehr wohl gefühlt habe. :)
Lesepflicht!
 
Weitere Informationen: 
  • Broschiert: 288 Seiten
  • Verlag: Diana Verlag (11. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453358627
  • ISBN-13: 978-3453358621


Kommentare:

  1. Klingt toll. Ich habe es mir schon als Rezi-Exemplar bestellt, jetzt bin ich erst recht gespannt.

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch, hast du schon deine Zusage bekommen? :) Wünsch dir ganz viel Spaß dabei. ^_^

      Löschen
  2. Huhu, ich kann dir da nur zustimmen, ich habe das buch auch sehr gemocht und A.J. ist einfach auf seien Art ein wunderbarer und interessanter Protagonist gewesen. Meine Wunschliste ist auch ordentlich angewachsen, als ich das Buch gelesen habe. Und ja, ich hatte mir wie du ein anders Ende erhofft, aber so spielt nun mal das Leben, also war es dennoch gena richtig, wie es sich entwickelt hat. glg Franzi

    AntwortenLöschen