Donnerstag, 3. September 2015

[Bericht] Das Leben von Tolino und mir. :D

Hallo meine Lieben,

wie ihr vielleicht wisst ist es cirka 1,5 Monate her, dass ich nun meinen Tolino habe und weil ich vorher wirklich ein eReader Gegner war und selbst ganz gespannt war, ob und wie viel ich mit dem Tolino was anfangen kann, möchte ich euch jetzt einfach mal meine Eindrücke dazu mitteilen.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, die meisten Leser haben irgendeinen Reader, aber ich weiß, dass im Untergrund immer noch diejenigen lauern die sich weigern und am guten alten Buch festhalten wollen. :D Dies soll auch gar kein Post werden der überzegen soll, denn ich kann diesen Standpunkt schon nachvollziehen, ich möchte selbst einfach Bilanz ziehen und euch daran teilhaben lassen. :)

Nach dem die Reader sich immer mehr verbreitet haben war ich mir eigentlich lange sicher, dass ich nie einen besitzen werde, aber wer meinen Blog verfolgt weiß, dass ich nicht wenig neue Bücher anschaffe und während ich schon vor drei Jahren einen enormen Platzmangel hatte, hat sich das in letzter Zeit für mich einfach zugespitzt und es gibt für mich derzeit, leider keine weiteren Möglichkeiten anzubauen.

Mittlerweile stapeln sich die Bücher nicht nur in und auf den Regalen sondern auch drumherum und auch wenn ich nicht aufhören werde Prints zu kaufen, so musste für mich zumindest die Option her bei einigen Büchern vielleicht eher zum eBook zu greifen anstatt zum Print.
Diese Möglichkeit wollte ich mir einfach ermöglichen und deswegen habe ich mir zu meinem letzten Geburtstag endlich einen gewünscht.




Als allererstes stellt sich natürlich die Frage welcher Reader soll es sein, für mich war klar, dass es kein Kindle geben wird.
An und für sich weiß ich, dass man damit ziemlich gut bedient ist und die Bindung an Amazon nicht wirklich schlimm ist weil es die gleiche bzw. sogar mehr Auswahl gibt. Aber ich persönliche finde das Unternehmen Amazon unsympathisch und wollte meine eBooks auf keinen Fall von ihnen beziehen.
Für mich war die Entscheidung hier also schnell getroffen, es wurde ein Tolino Shine weil er generell ein gutes Preisleistungsverhältnis haben soll und ich fürs ausprobieren generell einen günstigeren nehmen wollte - selbst wenn ich ihn mir zum Geburtstag gewünscht habe. ;)

Ich muss sagen, dass die ersten Eindrücke wirklich positiv waren, ich hatte immer so die Befürchtung, dass mit einem Gerät ein bisschen was von dem Lesegefühl verloren gehen wird, aber das traf bei mir nicht ein.
Es ist eigentlich ziemlich bequem so ein leichtes Ding vor sich zu haben, das muss ich schon zugeben und auch wenn das Gefühl und der Geruch vom Papier fehlt muss ich sagen, dass ich nichts direkt vermisse beim Lesen.


Ist er nicht süß, wenn er schläft? :D

- Das einzige was mich teils stört sind die Seitenzahlen der Bücher. Bei vielen Büchern hab ich erst nach zwei mal umblättern überhaupt eine neue Seitenzahl vor mir und auch wenn das nichts dickes ist, nervt mich das und ich habe das Gefühl ich komme dadurch weniger schnell voran als in einem ganz normalen Buch.^^
Und bisher ist das auch meine Erfahrung, dass ich an einem eBook länger lese als an einem Printbuch. Kann natürlich trügen und Einbildung sein, aber das ist für mich so ein kleiner Dämpfer. :)

- Ansonsten fehlt es mir teilweise die Cover wirklich in ihren leuchtenen Farben vor mir zu haben, ich bin ja schon jemand der ein sehr inniges Verhältnis zu seinen Büchern pflegt (xD) und denen gerne mal über den Buchdeckel streichelt etc. Ihr kennt es ja und wenn ein Buch dann besonders schön ist, dann mache ich es umso häufiger, das fällt mit dem Reader natürlich komplett flach.

- Ein echter Gewinn ist der Reader aufgrund seines riesigen Angebots, natürlich erscheinen die meisten Bücher auch als Print, aber wenn ich nur an die ganzen Im.press Titel denke (oder an die von andere eBook only Bücher), die mich generell sehr ansprechen dann weiß ich, dass ein Reader auch aus diesen Gründen ein echter Gewinn für mich ist.
Ich hab in der kurzen Zeit schon ein paar solcher Titel geladen und habe noch vor, viele weitere davon auf meinen Tolino zu ziehen und das schöne ist ja auch, dass diese Bücher in der Regel ziemlich preiswert sind. Da freut sich dann also auch mein Geldbeute. :)

- Ebenfalls äußerst positiv aber auch gefährlich für den Geldbeutel sind diese eBook Deals, selbst von großen Verlagen gibt es immer mal wieder tolle Bücher zum kleinen Preis und häufig habe ich schon echte Wunschbücher darunter entdeckt, so dass ich auch da schon ordentlich zugeschlagen habe.
Solche Aktionen sind bei Printbüchern leider nicht möglich und deswegen finde ich die Möglichkeit des Readers auch hier wieder toll. :)

Ansonsten habe ich natürlich die klassischen Vorteile wie platzsparend, leicht, unempfindlich etc. alle wahrgenommen. 
 Aber über die ist sich wohl jeder im Klaren, deswegen muss ich das jetzt nicht noch weiter ausführen, aber es sind definitiv Pluspunkte für mich. :)




Zu meinem Gebrauch: 
Lesen auf dem Tolino tue ich überwiegend in den Abendstunden, ich sitze Abends generell sehr gerne im Dunkeln und dadurch, dass er beleuchtet ist brauche ich mit ihm kein Licht mehr anhaben.
Ansonsten merke ich aber, dass ich weniger damit lese als in einem normalen Buch ich würde die Aufteilung jetzt mal als 60% zu 40% einschätzen. Dadurch hab ich auch erst drei eBooks komplett gelesen wovon eins sogar ein eShort war.
Dafür sind 4 andere schon Zugange.^^ Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass ich alle auf einmal zur Hand habe oder am meinem derzeitigen Leseverhalten, aber ich merke wie ich auf dem Tolino gerne anfange mehrere Bücher auf einmal zu lesen.
Insgesamt haben sich schon 25 eBooks auf meinem Reader angesammelt was für 1,5 Monate nicht unbedingt wenig ist, aber die Spottpreise machen es hier locker möglich. :)

Fazit:
Mit meiner Nutzung bin ich aber auf jeden Fall zufrieden und ich bin auch wirklich froh ihn zu haben. Sowohl ich als auch mein Freund hatten ja die Befürchtung, dass ich mich nicht damit anfreunden können werde und er irgendwann nur in der Ecke liegen wird. Das hat sich bisher nicht bewahrheitet und ich glaube das wird es auch nicht mehr. :)

Für mich hat er sich gelohnt und es ist für mich einfach nur eine tolle Ergänzung noch mehr Zugriff auf wundervolle Welten, denn letztendlich ist Lesen Lesen, egal ob du auf einem Reader liest oder in einem Buch.
Nur die Reader Bibliothek wird nie einen Blick ins Bücherregal ersetzen können. :D

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich selbst habe einen Kindle und bin auch absolut zufrieden. Im Moment hat es mir vor allem der im.press Verlag angetan, der eigentlich immer sehr gute Bücher bietet.

    lg Florenca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja Im.press ist so, so toll. Bin auch froh dort endlich Bücher von beziehen zu können.^^ Derzeit bin ich vor allem total im Fieber was Royal betrifft. Was sind deine liebsten Titel? :)

      Löschen
  2. Die gaaaanz große Liebe scheint es ja noch nicht zu sein, aber ich denke, das wird schon. Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass hübsche Buch-Cover und Farbe manchmal fehlen, aber vielleicht magst Du ja den Tolino auch mal streicheln, wenn Du ihm einen hübschen Skin verpaßt hast. Guck mal: http://www.skins4u.de/skins/tolino-skins/tolino-shine/ .Ich liebe meinen seit der Beklebeaktion noch mehr, irgendwie fand ich das mausgrau nicht so toll, wenn schon Reader, dann darf der auch farbenfroh sein. Und die Folien sind megaeinfach zu handhaben. Seltsamerweise im Buchhandel vor Ort auch viel billiger, nur ist da die Auswahl nicht so groß. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit deinem neuen Lesebegleiter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Devona,

      ja die nächste Anschaffung wird noch mal eine hübsche Hülle werden, solche Skins sind eher nichts für mich, aber danke für den Tipp.
      Begeistert bin ich schon, aber er ist jetzt für mich kein Ersatz zum wirklichen Buch und deswegen spiegelt sich meine Befürwortung zum Buch eventuell immer wieder durch. :D
      Aber ich danke dir und Spaß wird er mir sicher noch jede menge bringen. ^_^

      Löschen
  3. Ein toller Beitrag :) Ich mag ja diese Beiträge (außerhalb von Rezis, Lesemonaten etc) die eben nicht jeder hat.
    Außerdem interessiert mich das Thema eReader wirklich sehr. Ich überlege auch hin und her ob ich mir vielleicht einen von dem "Weihnachtsmann" wünschen möchte. Habe aber eben auch die Befürchtung, dass er dann nur in der Ecke liegt :(

    Liebe Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und ja die mag ich auch, bemühe mich derzeit auch immer mal wieder mir da was einfallen zu lassen und hab auch noch ein paar Ideen. :)
      Hm, verstehe das nur allzu gut und letztendlich muss meine Erfahrung ja nicht auch für dich sprechen. Ich hab mir, als der Wunsch nach nem Reader aufkam, wirklich viel Zeit genommen um das zu entscheiden. ^^
      Wenn du nichts anderes dringendes vom Weihnachtsmann "brauchst" ist es das vielleicht wert?

      Löschen
  4. Ich habe auch lange hin- und herüberlegt und mich dann ebenfalls für den Tolino Shine entschieden. Und nach einer kurzen Eingewöhnungsphase bin ich nun sehr glücklich damit. Ich lese immer noch viel auf Papier, aber gerade bei den Büchern, bei denen ich von vornherein weiss, dass ich sie nachher wohl nie wieder in die Hand nehme, finde ich die digitale Version sinnvoller. Aber ja, ich vermisse die bunten Cover auch!

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ja das ist natürlich schon ein Punkt. Ich bin halt eine leidenschaftliche Sammlerin und mag es einfach meine gelesenen Bücher im Regal bewundern zu können, egal ob ich sie noch mal lesen werde oder nicht. Aber letztendlich ist das trotzdem ein Punkt den ich nachvollziehen kann. ^_^

      Löschen