Mittwoch, 25. Mai 2016

[Monatsrückblick] April '16

Hallo meine Lieben,

ich hab das Gefühl ich fange jedem Monatsrückblick damit an, dass ich mich beklagen muss wie schnell die Zeit rennt, aber tatsächlich ist es das was ich immer wieder empfinde gerade jetzt wo ich mir denke, wird mal Zeit den Monatsrückblick für den April zu verfassen und dann merke, dass der Mai ja tatsächlich schon wieder fast vorbei ist.
Das war rein gedanklich noch nicht unbedingt bei mir angekommen, ich bin also mal wieder ein bisschen spät dran.. aber lieber etwas zu spät als gar nicht mehr geschrieben, so denke ich mir das zumindest etwas schön. :)

Rein lesetechnisch war mein April aber auch wirklich nicht so pralle, ich hab einen hervorragenden März zurück gelegt und im April gab es dann wieder einen Tiefflug, ich wünschte ich könnte für den Mai ein bessere Aussicht versprechen, aber da sieht es derzeit ganz ähnlich mau aus, zumindest für meine ganz persönlichen Verhältnisse. Derzeit scheint sich alles weniger ums Lesen zu drehen und mehr um andere Dinge und das ist ja bei jedem mal so und auch völlig okay, aber mein SuB soll halt wirklich mal abgebaut werden und das sehe ich so nicht kommen. :D
Denn auch der April war wieder sehr Bücherreich, ich hab sie euch schon allen gezeigt aber für diejenigen die es verpasst haben oder einfach so nocht mal vorbeischauen wollen, lasse ich die Links einfach noch mal da:
Neben den neuen Büchern geht es hier ja aber primär um die gelesenen und da hab ich leider wirklich nicht allzu viel geschafft, denn es sind gerade mal fünf Bücher geworden und davon waren zwei auch noch wirklich kurz. Damit bin ich einfach nicht wirklich zufrieden, aber was solls, letztendlich sollte man da einfach mehr auf Qualität als auf Quanität setzen und die war dafür wirklich gut.



Nur Ein Tag von Gayle Forman hat mich wirklich sehr positiv überraschen können, denn es geht in eine ganze andere Richtung als ich es von der Aufmachung und dem Klappentext erwartet habe.
Zwar verbirgt es eine Liebesgeschichte in sich, viel mehr geht es in dem Buch aber um Selbstfindung und das hat mir persönlich unheimlich gut gefallen. :) *Rezension*

Bevor ich jetzt gehe von Paul Kalanithi gehört für mich zu meinen Highlights, dieses Buch war für mich einfach eine Erfahrung, die nicht leicht war und mich häufig hat schlucken lassen, mich traurig und wütend gemacht hat, die ich aber auch als wertvoll empfunden habe. *Rezension* 

Das Geheimnis des Schneemädchens von Marc Levy Marc Levy gehört zu meinen liebsten Autoren, sein letztes Buch war aber nicht zu 100% das was ich erwartet habe, Das Geheimnis des Schneemädchens ist die Fortsetzung von diesem Buch, da ich aber nun mit den passenden Erwartungen an das Buch herantreten konnte, war es für mich mal wieder ein tolles Leseerlebnis das mir Marc Levy beschert hat. *Rezension*


  
Muchachas: Tanz in den Tag von Katherine Pancol hat schnell Freude bei mir verursacht auch wenn ich hier ebenfalls ganz schnell meine Erwartungen über Bord werfen musste, denn was wie eine fröhlich, leichte Sommerlektüre aussieht entpuppt sich als tragische Frauenschicksale, die mich sehr für sich eingenommen haben und mich berührt haben, freue mich aufs weiterlesen. :) *Rezension*

Die Autobiographie der Zeit von Lilly Lindner war wohl mein absolutes Highlight und ist ganz schnell in die Liga der Lieblingsbücher augestiegen, es ist bezaubernd, wahrhaftig und einzigartig. Künstlerisch und poetisch, es hat mich komplett in seinen Bann gezogen, mich glücklich gemacht, mich traurig gestimmt, einfach alles.. Bekomme Gänsehaut wenn ich daran zurück denke! ♥ *Rezension* 


Es ist im letzten Monat also wirklich nicht die Welt gewesen und auch im Mai hab ich gerade mal erst 1 Buch mehr gelesen, aber dieser hat ja noch ein paar Tage und ich hab mir fest vorgenommen an diesen Tagen, meine freie Zeit so gut wie möglich zu nutzen - wie es dann mit der Umsetzung ausschaut wird man dann beim nächsten Monatsrückblick sehen können. :D
Aber natürlich möchte ich euch nicht entlassen, ehe ich euch nicht mein TOP des Monats präsentiert habe, auch wenn ich es ja schon mehr als nur angedeutet habe. ;)
Einen Flop gibt es dieses Mal nicht, weil mir alle Bücher gefallen haben, was ganz wunderbar ist. :)


TOP

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen