Montag, 2. Mai 2016

[Rezension] Die Autobiographie der Zeit






  • Preis: 14,99€
  • Einband: Gebunden
  • Seitenanzahl: 240
  • Verlag: Droemer Verlag
  • Autor/in: Lilly Lindner
  • Illustratorin: Lisa Wöhling
  • ISBN: 978-3-426-30540-9






Ich liebe das Cover, es ist eine sehr schlichte kleine Zeichnung, aber für mich hat sie eine gewaltige Aussagekraft, das gefällt mir sehr und optisch schön finde ich es auch - sehr. Auch der Titel hat meine Blicke sofort auf sich gezogen, ich mag ihn sehr, weil es genau das aussagt worum es geht, aber so viel mehr sein kann und ist.


Ich hoffe ihr wundert eucht nicht allzu sehr darüber, dass es diesmal keine Inhaltsangabe gibt, aber ehrlich gesagt sitze ich da und kann nicht in Worte fassen, was ich erlebt habe mit diesem Buch. Ich bekomme es einfach nicht hin und das tut mir leid, weil ich auch sonst keine wirklich aussagekräftigen Inhaltsangaben zu diesem Buch gefunden habe, aber ich verstehe mehr und mehr warum.
Es ist einfach schwer, in Worte zu fassen, denn auch wenn dieses Buch eine Handlung hat, so kann ich nicht mehr dazu sagen als, dass es der Lauf der Zeit einfängt. Dennoch versuche ich euch zu beschreiben was dieses Buch in mir ausgelöst hat und was dieses Buch ausmacht, aber ich betone hier nur jetzt schon einmal in aller Deutlichkeit: Keins meiner Worte wird dem gerecht werden können, ich finde kaum die Worte dafür, denn es hat mich einfach sprachlos gemacht und doch so viel bewegt.

Als aller erstes möchte ich die wunderbare Illustrationen von Lisa Wöhling hervorheben, sie unterstreichen das gelesene ganz wunderbar und ich mochte den Stil einfach, weil er wie auf dem Cover, sehr schlicht ist aber dann doch gewaltig in dem was es ausdrückt. Lisa Wöhling hat es einfach geschafft mit kleinen, teils auch minimalistischen Zeichnungen, das zu unterstreichen was gerade gelesen wurde, manche Zeichnungen sind dann auch wieder aufwändiger, gerade wenn sie Personen malt und darin hab ich mich wirklich sehr verliebt.

Das Buch selbst ist in sich sehr poetisch, es ist wie ein langes Gedicht, zwar mit vielen Techniken und Stilen, aber es liest sich einfach ganz wunderbar, es ist wahre Schönheit die Lilly Lindner zu Papier gebracht hat und rein vom Klang und dem Gefühl, hatte ich einfach das Bedürfnis mir das ganze Buch selbst vorzulesen, einfach weil ich es wirklich hören wollte und ich es so auch noch viel besser spüren konnte, das fand ich für mich ganz wunderbar und ist eigentlich etwas das ich nie tue.
Außerdem hat mich allein die Schönheit der Worte zum weinen gebracht, ich saß teilweise da, starrte die Worte immer und immer wieder an und war glücklich, glücklich über die wunderbare Magie der Worte und ich hab sie noch nie so sehr gefühlt und gelebt wie mit diesem Buch!
Es war für mich einfach ganz einzigartig und magisch.

Und das beste daran ist ja, dass es nicht nur eine schöne Geschichte ist, nein auch der Sinn hinter diesen Worten ist gewaltig, sie zeigen uns die Welt, das schöne aber auch all die Grausamkeit und ich hab sie gefühlt. Beim Lesen war ich verliebt, glücklich, traurig, verletzt, wütend und nachdenklich - alles zugleich und immer wieder aufs neue. Es wirbelte ein Sturm, voller Kraft um mich herum und der kam aus diesem Buch.
Ich war wirklich oft nur am staunen und hab während des Lesens und nach dem Lesen nur noch umso mehr Bewunderung für Lilly Lindner empfunden, weil das hier einfach ein ganz einzigartiges Buch ist, das ich nicht vergessen werde, das ich immer wieder lesen werde und das mich vollkommen verzaubert hat, ich empfinde tiefe Zuneigung und Liebe zu diesem Buch und wollte einfach nie, dass es endet.

Die ganze Grundidee ist einfach toll und ehrlich gesagt wusste ich vor dem Lesen überhaupt nicht wie man es anstellen konnte, die Geschichte der Zeit zu erzählen und selbst wenn ich inhaltlich wirklich kaum zusammen fassen kann, wie Lilly Lindner es geschafft hat, ist auch die reine Geschichte wundervoll und ein tolles Leseerlebnis, kreativ, klug und sehr fantasievoll, ich bin einfach ausnahmslos begeistert, von jeder einzelnen Komponente die, dieses Buch ausmacht.
Darunter auch der Aufbau des Buches, den ich als sehr speziell empfunden habe, denn nahezu mit jeder neuen Seite beginnt ein neues Kapitel und das ist meist nicht länger als fünf Zeilen lang. Das Buch ist dadurch natürlich umso schneller zu verschlingen, aber ich mochte das Konzept an sich wirklich sehr, weil das einfach stimmig wirkte und unheimlich gut passte.


Wie ihr seht, handelt es sich hier um ein für mich ganz besonderes Buch, etwas dieser Art habe ich noch nie gelesen, aber ich wünschte es gäbe mehr davon. Es war ein einmaliges und wunderschönes Leseerlebnis, das ich nie vergessen werde und mich tief bewegt hat und ich werde es definitiv noch häufiger lesen, denn es ist schon mit der ersten Seite zu eins meiner Lieblingsbücher geworden. ♥

Kommentare:

  1. Hey Svenja,

    wie interessant dieses Buch erscheint, du hast mich nun richtig neugierig gemacht. Deine Rezension ist ganz toll geschrieben.

    Ich bleibe als Leserin und sende dir herzallerliebste Grüße,

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nisnis,

      das freut mich, denn das war mein oberstes Ziel - so viel zu schwärmen, dass man neugierig wird, weil es mir wirklich schwer fiel, es überhaupt zu rezensieren, aber ich es auch nicht wortlos zurück ins Regal stelen wollte. :)

      Und dass du bleiben magst, freut mich nur noch mehr. :)

      Löschen
  2. Irgendwie konnte ich nicht viel mit dieser Rezi anfangen, ausser dass deine Begeisterung in jeder Zeile spürbar war. Jetzt habe ich auf Amazon die Leseprobe gelesen und verstehe - na ja, zumindest die Faszination. Denn auch wenn ich sonst nicht viel begriffen habe, löst die Sprache einen ganz eigenartigen Sog aus. Ich will weiterlesen...

    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    ich liebe die Bücher von Lilly Lindner. Es gibt, glaube ich, kaum ein Buch, dass mich so berührt hat wie "Winterwassertief". Sie berichtet so vieles, was ich nachempfinden kann und ich finde, sie ist ein unglaublich starker Mensch. Daher umso faszinierender, dass sie so wundebar poetisch schreiben kann. Ich habe gewusst, dass ein neues Buch von ihr kommt, aber man konnte ja gar nicht erahnen worum es gehen wird. Ich finde es klingt besonders. Habe auf der Knaurseite mal reingelesen. Spannnend, das ist wirklich mal etwas ganz anderes. Ich werde es mir näher anschauen. Übrigens die Illustrationen sind ja wirklich unheimlich schön.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lotta. :)

      Ich muss gestehen, dass es mein erstes Buch der Autorin war, ich aber schon viel von ihr gehört habe, so dass ihre Sprache mir schon zu ohren gekommen ist, weshalb Splitterfasernackt sich zumindest schon einmal auf dem SuB befindet, aber ich trau michd a noch nicht ran.
      Nach diesem Buch, werde ich aber zusehen, dass ich ihre fehlenden Bücher auch in mein Regal bekomme, denn ich will wirklich mehr von ihr. :)
      Ja, es ist besonders und ganz eigen und ich glaube so richtig verstehen tut man es auch erst wenn man es gelesen hat. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß mit dem Buch wenn es soweit ist.
      Und ja in die Illustrationen konnte ich mich genauso sehr verlieren wieihn die Worte, ein tolles Zusammenspiel. :)

      Löschen
  4. aww ich freu mich so auf das Buch! Endlich was Neues von Lilly Lindner :)) Sie ist so eine wunderbare Autorin!

    lg Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja leider noch nicht so erprobt mit Lilly Lindner, aber wenn ihre weiteren Bücher nur halb so gut sind, werde ich sie lieben. Und ich hoffe, dass dich "Die Autobiographie der Zeit" nur annähernd so begeistern kann wie mich. :)

      Löschen
  5. Hallo Svenja! :)

    Das klingt ja wirklich wunderbar: "... es ist wahre Schönheit, die Lilly Lindner zu Papier gebracht hat ..." Ich habe ja bereits "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" voriges Jahr gelesen und geliebt. Genauso wie du empfand ich ihre Sprache als wahre Schönheit und Poesie und beim Lesen ihrer Geschichte hatte ich das Gefühl, als würde all das in meinem Kopf widerhallen. Total schön!! ♥ Ich bin also vollkommen überzeugt von Lilly Lindners Talent und werde "Die Autobiografie der Zeit" 100%ig auch lesen!

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine. :)

      Wars auch und ich freu mich sehr darauf zu erfahren wie es dir gefallen hat, sobald du es gelesen hast. <3
      Da es mein erstes Buch von Lilly Lindner war, bin ich derzeit Feuer und Flamme für ihre weiteren Bücher und wollte mir "Was fehlt, wenn ich verschwunden bin" diesen Monat für die #jdtb16 Aktion holen, denn ich bin neugierig was sie noch so gezaubert hat und sehen mich nach mehr. Schön, dass es dir also so gut gefallen hat! :)

      Liebe Grüße
      Svenja

      Löschen